Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Einbrecher im Autohaus: Automaten geknackt

Wolfsburg Einbrecher im Autohaus: Automaten geknackt

Unbekannte Täter sind am frühen Sonntagmorgen ins Autohaus Wolfsburg eingestiegen. Die Einbrecher knackten unter anderem einen Zigarettenautomaten und entkamen mit Zigaretten und Münzgeld in bisher unbekannter Höhe.

Voriger Artikel
Injoy: 237 Sportler radeln für den guten Zweck
Nächster Artikel
Kunstmuseum feiert 20. Geburtstag: Großes Bürgerfest zum Jubiläum

Einbruch im Autohaus: Ulf Camehn (re.) und Henry Dürkop an einem der aufgebrochenen Automaten.

Quelle: Hermstein

Laut Polizeiangaben brachen die Unbekannten zwischen 6 und 11 Uhr ein Fenster zu den Verkaufsräumen des Autohauses in der Heinrich-Nordhoff-Straße auf. „Anschließend durchwühlten die Täter die Schränke in mehreren Büros, vermutlich auf der Suche nach Bargeld“, sagt Ulf Camehn, Geschäftsführer im Autohaus. Größere Summen aber gebe es ohnehin nicht zu holen: „Das Geld wird jeden Abend zur Bank gebracht.“ Glück im Unglück: „Es fand kein Vandalismus statt.“

Fündig wurden die Einbrecher auf ihrer Suche nach Beute in den Sozialräumen für die Mechaniker. Dort knackten die Täter einen Zigarettenautomaten, ließen Zigaretten und Bargeld mitgehen. Zudem brachen sie zwei Kaugummiautomaten und eine Kaffeekasse auf und nahmen ebenfalls Kleingeld mit.

Vermutlich hielten sich die Einbrecher eine ganze Weile im Autohaus auf, bevor sie zum Schluss die Räumlichkeiten wohl überstürzt verließen. Ulf Camehn: „Das Geld aus einem zerbrochenen Sparschwein lag noch auf dem Boden.“ Gut möglich, dass die Diebe vom Wachdienst gestört wurden. Mit dem Wachdienst arbeite man sehr erfolgreich zusammen, so der Geschäftsführer: „Und wir werden das wohl noch ausweiten.“

Wer Hinweise  geben kann, sollte sich unter Telefon 05361/ 46460 bei der Polizei melden.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Was ist das jetzt wieder für eine Nummer? Die neueste Kampagne aus dem Hause Ehme de Riese sorgt für jede Menge Gesprächsstoff. Ab 1. Juli führt Ehme de Riese montags den Ruhetag ein. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr