Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ein neues Dach für die Brauscheune
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ein neues Dach für die Brauscheune
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 09.08.2014
Dach-Sanierung: Die Brauscheune am Wolfsburger Schloss. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Zum Hintergrund: Die Sammlung der landwirtschaftlichen Geräte musste wegen der Landesgartenschau 2004 aus der Brauscheune ziehen und wurde eingelagert - und zwar jahrelang. Vor allem Frank Helmut Zaddach, kulturpolitischer Sprecher der SPD, machte sich immer wiedere dafür stark, dass die Landwirtschaftssammlung wieder in die Brauscheune zurückkehren konnte. Und das geschah dann im Sommer 2012. Aber schon damals war klar, dass das alte Gebäude saniert werden muss, das Dach war undicht, im Winter rieselte sogar Schnee in die Räume! Und bei Regen wurde es feucht - kein Zustand auf Dauer.

Der Rat beschloss schon im Sommer 2013 die Sanierung des Daches. Und jetzt, ein gutes Jahr später, beginnen die Arbeiten tatsächlich. Der Aufbau des Gerüstes läuft, „die Dachdecker werden von September bis Ende November im Einsatz sein“, sagt Andreas Carl von der Stadtkommunikation. Währenddessen werden die Exponate mit Planen abgedeckt.

Bettina Greffrath, Leiterin des Stadtmuseums, zu dem die Brauscheune gehört, ist froh über die Sanierung: „So können wird die schöne Sammlung in einem angemessen Rahmen präsentieren.“ Frank Helmut Zaddach sagt: „Ich bin glücklich, dass diese Schau wieder eine Heimat hat. Sie ist ein Stück Wolfsburger Geschichte...“

jes

Horst Pohl ist empört. Der Gehweg, der von der Schillerstraße zur Lessingstraße führt, ist vollkommen ungepflegt. Brennnesseln ragen am Wegesrand in die Höhe, am Stichweg zum Halbehof liegt vertrocknetes Gestrüpp und die Mülleimer quellen oft über. „Der Weg wird total vernachlässigt“, ärgert sich der Anwohner. Das will die Stadt jetzt ändern.

11.08.2014

Gleich zwei Bluttaten aus Wolfsburg werden im September vor der Schwurgerichtskammer des Landgerichts verhandelt. Ab 1. September geht es um einen Mord in Mörse, ab 8. September um einen versuchten Mord auf dem Berliner Ring.

11.08.2014

Die Radiologie-Praxis Flimm im Südkopf-Center bekommt ein neues, hochmodernes Kernspintomographie-Gerät (MRT). Gestern wurde das alte Gerät abgeholt - und das sah spektakulär aus: Ein 20 Meter hoher Kran hob das 5,6 Tonnen schwere Gerät aus dem Centergebäude in einen Spezialtransporter, der an der Schillerstraße wartete.

11.08.2014
Anzeige