Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg "Grüne Stadt" Wolfsburg: Nabu sieht sich bestätigt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg "Grüne Stadt" Wolfsburg: Nabu sieht sich bestätigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:13 08.10.2018
Die grüne Stadt Wolfsburg: Der Nabu fordert eine umweltfreundliche Weiterentwicklung der Stadt. Quelle: Archiv
Wolfsburg

Die Ergebnisse des „Urban Land Institute“, die vergangene Woche vorgestellt wurden, bestätigen den Naturschutzbund (Nabu) Wolfsburg in seinen Forderungen, die „Grüne Stadt“ als einen herausragenden Eckpfeiler für die Zukunft Wolfsburgs weiterzuentwickeln. Unter Punkt Fünf der Ergebnisse sprechen die Experten davon, die Grüne Stadt als Alleinstellungsmerkmal zu verstehen.

„Grüne Stadt“ als wichtige Wahl des Wohnortes

„Zugebaute Städte gibt es viele, aber eine Stadt mit so viel hochwertiger Natur, gibt es kaum in Deutschland“, sagt Michael Kühn, Nabu-Vorsitzender. Gerade bei jungen Menschen sei das „Urban Living“ ein wichtiger Punkt bei der Wahl des Wohnortes. Wolfsburg habe eine hervorragende Ausgangsbasis für ein gutes Miteinander von Stadtentwicklung und Umweltschutz, es muss aber auch umgesetzt werden.

Wolfsburg kann es sich auch leisten, Investoren, die Umweltschutz nicht in ihr Bauprojekt integrieren wollen, abzulehnen“, betont Kühn. Hochwertige Umweltstandards seien die Basis, um für die Zukunft als Stadt attraktiv zu bleiben.

Artenvielfalt ist für den NABU ein sehr wichtiger Punkt

Besonders wichtig sei für den NABU, die Aussage der Experten, dass die Wolfsburger Grünflächen weit mehr als nur Abstandsgrün sein sollten. Artenvielfalt ist für den NABU ein sehr wichtiger Punkt für die Weiterentwicklung der Grünen Stadt. Daher der Appell des Nabu an Politik und Verwaltung: gemeinsam mit den Umweltverbänden, ein modernes und umweltfreundliches Wolfsburg zu entwickeln.

Von der Redaktion

Zum einem Benefizkonzert hatte der Rotary-Club Gifhorn-Wolfsburg nun ins Gifhorner Mühlenmuseum eingeladen. Es gab Jazz mit der Band Red Onion. Der Erlös war für das Gifhorner Hospizhaus bestimmt – und die Besucher waren begeistert.

08.10.2018

Mehr Komfort für die Besucher und eine modernere Bild- und Tontechnik. Im Wolfsburger Kino „Delphin-Palast“ wurde der erneuerte Victoria-Saal eröffnet. Für die Besucher gab es zunächst aber „Phantomschmerz“ – so hieß nämlich der erste Film, der gezeigt wurde.

08.10.2018

Vier Tage lang widmeten sich 130 Jugendliche aus ganz Deutschland in der Autostadt dem Thema „Bildung für nachhaltige Entwicklung“. Die „YoucoN“ war als Jugendkonferenz das richtige Mittel, um den sperrigen Titel mit Leben zu füllen.

10.10.2018