Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Ein Oldtimer-Traum in Artkis-Blau

Wolfsburg Ein Oldtimer-Traum in Artkis-Blau

Wenn Carsten Langreder mit seinem Käfer über Wolfsburgs Straßen rollt, staunen selbst eingefleischte Käferfreunde: Viele kennen den Blauton gar nicht (mehr). „Die Farbe heißt Arktis und wurde nur ein Jahr lang angeboten“, erklärt der Wolfsburger. Aber das ist nicht die einzige Besonderheit an seinem Käfer.

Voriger Artikel
Deckenprüfung: Ballsport in 21 Hallen verboten
Nächster Artikel
Dunantplatz stärken: Wird ein Supermarkt gebaut?

Carsten Langreder stellt seinen 50 Jahre alten, selbst restaurierten Käfer für die Serie "Wolfsburgs schönste Volkswagen" vor.

Quelle: Gero Gerewitz

Schon der Kaufgrund des Oldtimer-Fans (Goggomobil, Mercedes) war ungewöhnlich: „Kindheitserinnerungen“, sagt Carsten Langreder. „Im Käfer meiner Eltern konnte ich immer so herrlich schlafen. Eine Minute dieses Motorgeräusch - und ich war weg.“ Im Internet suchte er nach einem passenden Auto, und wurde in der Nähe von Frankfurt fündig. „Trotz langer Standzeit guter Zustand“, schwärmt der 48-Jährige. Das war 2008. Baujahr 1960, Lack, Motor, Interieur, Anbauteile: fast alles original. „Ich habe das Auto trotzdem bis zur letzten Schraube zerlegt“, erinnert sich der gelernte Werkzeugmacher und Mitarbeiter der VW-Qualitätssicherung.

Er beseitigte Rostschäden, ersetzte marode Teile und Räder und stöberte überall nach authentischen Teilen. „So habe ich Blumenvase, Kofferradio, alte Karten und Koffer sowie eine alte Schichttasche fürs Pausenbrot gefunden.“ Der Hit ist aber eine alte Autoapotheke aus den 70ern: „Mit Baldriantropfen zur Beruhigung im Stau“, lacht Carsten Langreder. „Und eine Piratenbinde.“ Fahrbereit war das 30-PS-Schmuckstück 2010 - genau 50 Jahre, nachdem er vom Band gerollt war. Seitdem wird er gehegt und gepflegt, „ein Schönwetterfahrzeug“, betont der stolze Besitzer. „Manchmal fahre ich mit meiner Lebensgefährtin in den Harz oder zum Käfertreffen.“ Oder zum 25-jährigen Betriebsjubiläum: „Ich bin mit dem Käfer direkt in die Abteilung gefahren“, so Landgreder. „Alle haben vor Freude geklatscht.“ Das passiert ihm auch heuteb noch. Auf dem Wolfsburgs Straßen. Wenn selbst Käferfans über die Farbe staunen.

2 Besitzen Sie auch einen schönen VW, der es wert ist, in der WAZ vorgestellt zu werden? Dann melden Sie sich bei uns unter Telefon 05361/ 200147 oder per E-Mail an redaktion@waz-online.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr