Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Ein Herz für VW: Die Aufkleber sind da!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Ein Herz für VW: Die Aufkleber sind da!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 22.10.2015
Ein Herz für Volkswagen: Ehme de Riese hat die Solidaritätsaktion ins Leben gerufen, die Aufkleber gibt‘s kostenlos bei der WAZ. Quelle: Manfred Hensel

Nach Bekanntwerden der Abgas-Affäre hatten sich einige Wolfsburger Unternehmer demonstrativ hinter Volkswagen gestellt und eine Anzeigen-Kampagne gestartet. Jetzt wünschen sich Velten Huhnholz, Carsten Busch, Frank Rohrbach und Ehme de Riese, dass ganz Wolfsburg mitzieht und die Bürger mit Aufklebern an Türen, Fenstern oder am Auto ihre Solidarität bekunden. 60.000 Sticker hat de Riese in Auftrag gegeben - vorerst. „Ich hoffe, dass wir zum Schluss 160.000 brauchen“, sagt er. Sympathiebekundungen gab es mittlerweile nicht nur aus Wolfsburg, auch Autohändler aus Süd- und Ostdeutschland haben schon Aufkleber geordert. Traum des Initiators ist, dass die Aktion bundesweit Aufsehen erregt. „Es wäre auch für Wolfsburg ein Image-Sprung, wenn wir ganz Deutschland zeigen, wie emotional wir agieren können“, meint er.

Der Sticker zeigt ein Herz mit den Buchstaben VW. „Das spricht für sich und ist auch ein Signal an die Spitze des Konzerns - hier in Wolfsburg ist Volkswagen genau richtig“, sagt Ehme de Riese. Der Optiker betont: „Wir sind alle VW, ob mit oder Arbeitsvertrag.“

amü

Hilfe für benachteiligte Familien: 1319 Euro sammelte der Gentlemens Club Deutschland (GCD) bei seinem ersten Sommerfest für gute Zwecke. Am Donnerstag übergaben Mitglieder des Clubs den symbolischen Spendenscheck an die Sozialpädagogische Familienhilfe der Diakonie Wolfsburg.

22.10.2015

Am Dienstagabend war es gegen 18.20 Uhr an der Kreuzung Braunschweiger Straße/Siemensstraße zu einer Karambolage zwischen einer Golf-Fahrerin (19) aus Uelzen und einer Lupo-Fahrerin (22) aus Wolfsburg gekommen. Weil die beiden Fahrerinnen zur Ursache allerdings unterschiedliche Angaben machten, sucht die Polizei nun nach Zeugen.

29.10.2015

VW ist in der Krise, die Stadt fürchtet ums Geld, und das Phaeno läutet die erste Sparrunde ein. Im Wissenschaftsmuseum wurde jetzt die Beleuchtung zum Teil runter gedreht und die Heizung gedrosselt - dennoch müsse kein Besucher frieren. Auch andere Einrichtungen denken offenbar über Sparmaßnahmen nach.

22.10.2015