Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Ein Haus in Würfelform: Lustig und leider sinnlos

"e-Mobility-Cube" am Bahnhof steht weiter leer Ein Haus in Würfelform: Lustig und leider sinnlos

Vor dem Bahnhof steht nicht nur eins der lustigsten Gebäude Wolfsburgs, sondern auch eins der wohl sinnlosesten. Auch nach einem Jahr ist der Stadt noch keine sinnvolle Nachnutzung für den „e-Mobility-Cube“ eingefallen.

Voriger Artikel
Destruction beim „Break Your Neck“-Festival
Nächster Artikel
Weihnachten auf den Kanaren: Bei Wolfsburgern im Trend

Kein Konzept: Für den "e-Mobility-Cube" am Wolfsburger Hauptbahnhof hat die Stadt noch keine sinnvolle Nachnutzung gefunden.

Quelle: Tim Schulze

Wolfsburg. Nun hofft man im Rathaus, dass sich das Würfelhaus wenigsten beim Tag der Niedersachsen im nächsten Jahr nützlich machen kann - wenn er denn kommt.

Für 1,3 Millionen Euro wurde der Cube (übersetzt: Würfel) im Zuge der e-Mobility-Initiative der Stadt errichtet, ein Drittel kam aus Fördergeldern des Landes für das „Schaufenster Elektromobilität“. Inhaltliches Konzept: Von hier aus sollte der Verleih der e-Bikes und e-Cars gesteuert werden, die an verschiedenen Stellen in der Stadt gemietet werden können. Doch kaum war der viergeschossige Holzbau im Oktober 2015 offiziell eröffnet, endete zum 31. Dezember 2015 auch schon das Modellprojekt. Für den weiteren Verleih der Elektrofahrzeuge konnte die Stadt zwar die InnoZ-GmbH verpflichten, in Bezug auf den Cube aber winkte das Unternehmen ab - kein Interesse.

Seit einem Jahr bastelt die Stadt an einer Nachnutzung, seit Juli steht das Haus vor dem Bahnhof endgültig leer, konkrete Ideen für den erhofften Einzug „mobilitätsaffiner Dienstleister“: keine. Ob Segway-Verleih oder Fahrradwerkstatt, sämtliche Gespräche mit potentiellen Betreibern erbrachten nichts. Aktueller Stand der Dinge nun: „Wir erwägen, das Gebäude als Anlaufpunkt und als Arbeitsräume für den Tag der Niedersachsen zu nutzen“, sagt Stadt-Sprecherin Elke Wichmann. Die Veranstaltung soll im September 2017 in Wolfsburg stattfinden. Was danach wird, ist weiter offen.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Bundesliga: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 2:3