Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Ein Ghostbuster kommt aus Sülfeld

Sülfeld Ein Ghostbuster kommt aus Sülfeld

Sülfeld. „Ghostbusters“ ist einer der großen Kult-Filme der 1980er Jahre - und hat bis heute viele Fans. Wer hätte das gedacht: Ein Geisterjäger kommt aus Sülfeld! Seit 2015 ist Oliver Dörschel Teil der Ghostbusters Niedersachsen.

Voriger Artikel
Konzert-Premiere bei „Jazz & More“
Nächster Artikel
SoccaFive-Arena jetzt in Grün und Weiß

Stilecht auf Geisterjagd: Die Ghostbusters Niedersachsen mit dem Sülfelder Oliver Dörschel (M.).

Mit seinen Kollegen reist Dörschel seitdem in originalgetreuen Kostümen durch Deutschland. Fan von Dr. Venkman, Slimer und dem Marshmallow-Mann ist der 33-Jährige aber schon viel, viel länger.

„Begonnen hat meine Liebe für die Ghostbusters in meinen Kindheitstagen, als ich die Cartoonserie ‚The Real Ghostbusters‘ gesehen habe“, erinnert sich Oliver Dörschel. Begeistert spielte er die Protagonisten nach und improvisierte mit einem Rucksack als Protonenpack und einem Regenschirm als Strahler. 2008 reiste er zusammen mit seiner Frau nach New York und besuchte die Originalschauplätze der beiden Ghostbusters-Kinofilme aus den 80ern. „Da flammte die Begeisterung wieder richtig auf“, so Dörschel. Erneut bastelte er die Ausrüstung der Ghostbusters nach - diesmal wesentlich professioneller als noch zu Kindheitstagen. Auch Filmplakate und Actionfiguren gesellten sich zu seiner Sammlung.

Im Februar 2016 stieß Dörschel dann zu den Ghostbusters Niedersachsen, der Kontakt kam per Internet zustande. Das sechsköpfige Team tritt in originalgetreuen Kostümen bei Veranstaltungen auf - mitsamt dem als Einsatzwagen „ECTO-1“ umgebauten Volvo. „Letztens waren wir bei der Messe Comic Con in Hannover, da haben wir viel Lob bekommen“, freut sich Dörschel. Am 4. August läuft die Ghostbusters-Neuverfilmung in den deutschen Kinos an. „Der Traum der Ghostbusters Niedersachsen wäre es, mit einem Auftritt zur Deutschland-Premiere eingeladen zu werden“, sagt der Sülfelder. Vielleicht klappt es ja...

dn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016