Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Eichendorffschüler feierten Wiedersehen

Wolfsburg Eichendorffschüler feierten Wiedersehen

Klassentreffen nach 40 Jahren: Der Abschlussjahrgang 1975 aus der Eichendorffschule traf sich jetzt im Restaurant La Rotonda in der Schillerpassage.

Voriger Artikel
Wolfsburg hat die schnellste Feuerwehr Norddeutschlands
Nächster Artikel
Neuer Kalender für guten Zweck

Große Wiedersehensfreude: Der Abschlussjahrgang der Eichendorffschule von 1975 hatte sich viel zu erzählen.

Quelle: Britta Schulze

Drei Klassen wurden damals zu einer zusammengefasst. Viele Ehemalige sehen sich seitdem häufiger, denn die meisten sind in Wolfsburg geblieben: „Seit unserem Abschluss kommen wir alle fünf Jahre zusammen“, erklärte Matthias Schinke, der das jetzige Treffen gemeinsam mit Gaby Lison organisiert hatte. Die weiteste Anreise hatten Regina Hütz aus Bad Breisig bei Bonn und Gianna Vaiana - sie kam aus Rom.

Vom Austausch alter Geschichten können die Ex-Schüler der Geburtsjahrgänger 1958 bis 1960 aber nie genug bekommen. So erinnerte Francesco Lo Presti daran, wie die Schüler bei einem Besuch des Bischofs Wein und Sekt, den sie servieren sollten, recht ausgiebig selbst probierten. Danach ließen die leicht angesäuselten 14-Jährigen eine Standpauke ihres Lehrers und ehemaligen Bürgermeisters Manfred Kolbe über sich ergehen. „Unseren Eltern hat er aber nichts verraten“, so Lo Presti.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr