Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Eichendorff-Grundschule: Boden in Sporthalle durchweicht
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Eichendorff-Grundschule: Boden in Sporthalle durchweicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 24.02.2015
Eichendorff-Grundschule am Rabenberg: Weil der Boden durchweicht ist, wurde die Sporthalle vorerst gesperrt. Quelle: Foto: Archiv
Anzeige

Damit die Sanierung des durchweichten Hallenbodens an der Grundschule 7 schnell erfolgen und die gesperrte Halle im Spätherbst wieder öffnen kann, soll die Verwaltung dazu umgehend eine Vorlage erarbeiten. Die will der Sportausschuss dann in einer Sondersitzung am 5. März (16 Uhr) beraten.

Dieser Sondertermin ist nötig, weil der Ausschuss sich gestern nicht darauf einigen konnte, über die Vorlage der Sportförderungs-Richtlinien abzustimmen. Die CDU sieht noch Gesprächsbedarf - andere Fraktionen nicht. „Wir haben ausreichend darüber diskutiert“, schimpfte Rolf Wolters (PUG). „Ich habe keine Lust, wieder bei Adam und Eva anzufangen.“ Auch Stadtsportbund-Vorsitzende Ursula Sandvoß will das nicht: „Wir müssen endlich vorwärts kommen.“ Und: Der Entwurf sei eine Richtlinie, kein Gesetz. Gebe es Schwachstellen, könne man nachbessern. Ingolf Viereck (SPD) warb um einen Kompromiss - und hatte Erfolg: Es gibt eine Sondersitzung am 5. März, in der die Richtlinien noch einmal diskutiert und, so hofft Viereck, empfohlen werden.

Einstimmig stimmte der Ausschuss der Vorlage über die geplante Erdwärme-Versorgung des Badelandes zu. Ebenso der Sanierung der Mehrzweckhalle Sülfeld und dem Neubau des Funktionstraktes - die Sülfelder Vereine sollen bei den Planungen mit einbezogen werden.

syt

Wolfsburg putzt sich heraus! Der Frühjahrsputz findet in diesem Jahr vom 13. März bis 18. Mai statt. In diesem Zeitraum können Vereine, Kindergärten, Schulen und Privatpersonen mit Unterstützung der Wolfsburger Abfallwirtschaft Stadt, Wiesen, Wälder und Teiche von Unrat befreien.

27.02.2015

Glück im Unglück: der Verkehrsunfall am Montagabend in Vorsfelde hatte doch weniger schlimme Folgen als zunächst befürchtet. Beide Verletzten konnten das Klinikum nach kurzer Behandlung wieder verlassen.

24.02.2015

Die jährliche Spende der VW-Belegschaft ist ein wichtiges Standbein für die Initiative „Starthilfe“: Sie deckt pro Jahr 50 Prozent der Kosten für Projekte an sechs Schulen und 15 Kitas. Das Geld eröffnet Kindern aus sozial schwachen Familien Chancen. Gestern gab‘s einen Scheck über 118.000 Euro!

24.02.2015
Anzeige