Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Edeka in der Grauhorststraße: Abriss geht voran

Bagger am Werk: Der frühere Einkaufsmarkt verschwindet Edeka in der Grauhorststraße: Abriss geht voran

Jetzt geht‘s richtig zur Sache beim Abriss des Edeka-Markts an der Grauhorstraße. Vor gut zwei Wochen starteten die Arbeiten, die voraussichtlich noch bis Ende Februar dauern.

Voriger Artikel
Käferhaube mit Hakenkreuz im Kunstmuseum
Nächster Artikel
Jugendwerkstatt weicht neuem THW-Gebäude

Abrissarbeiten in der Grauhorststraße: Der frühere Edeka-Markt und auch das Gebäude des ehemaligen Penny-Markts weichen für einen Neubau. Foto: Roland Hermstein

Quelle: Roland Hermstein

Wolfsburg. Seit Mai 2016 ist der Markt bereits geschlossen, mehr als ein halbes Jahr dauerte es aber noch bis zum Start der Abrissarbeiten (WAZ berichtete). Jetzt soll es laut Edeka Minden schnell vorangehen. Gleich nach dem Abriss sollen die Hochbauarbeiten beginnen, kündigt Edeka-Pressereferentin Alexandra Antonatus an. Der Neubau soll 1300 Quadratmeter Verkaufsfläche und 60 Parkplätze haben, inklusive einer Ladestation für E-Autos und -Fahrräder. Fünf Millionen Euro investiert das Unternehmen in den neuen Supermarkt, der auch die Fläche des ehemaligen Penny-Marktes beansprucht. Zwei Zu- und Abfahrten sollen dafür sorgen, dass Kunden- und Lieferverkehr reibungslos laufen.

Läuft alles glatt, dann soll der Edeka-Neubau im August fertig sein. Danach wird eingerichtet. Die Neueröffnung ist für Ende September geplant.

ke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg