Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
E-Mobilitätszentrum startet in Testphase

Wolfsburg E-Mobilitätszentrum startet in Testphase

Es ist so weit: Das neue E-Mobilitätszentrum am Hauptbahnhof startet seine Testphase. Ab kommender Woche werden probeweise die ersten E-Ups und Pedelecs im Stadtgebiet unterwegs sein, ab 29. Mai beginnt dann der offizielle Betrieb.

Voriger Artikel
Schützenfest: Uber 400.000 Besucher möglich
Nächster Artikel
Freundin erstochen: Handelte Angeklagter im Affekt?

Stellten das neue Elektromobilitäts-Zentrum vor: Oliver Iversen, Monika Thomas und Marja Eggers (v.l.). Entstehen soll der „Cube“ am Bahnhof (unten).

Quelle: Lisann Kirchhoff

„Besonders wichtig war‘s uns, unterschiedliche Verkehrsangebote an einer Stelle anbieten zu können“, betont Stadtbaurätin Monika Thomas. So können künftig am Hauptbahnhof aus einer Hand fünf E-Ups, aber auch 50 Pedelecs ausgeliehen werden. Weitere Besonderheit: Im Stadtgebiet gibt es insgesamt neun Stationen, an denen die Fahrzeuge zurückgegeben werden können: am Hauptbahnhof, am Bahnhof Fallersleben, im Allerpark, an der E-Mobility-Station, am Rathaus, in Vorsfelde und an den Toren Sandkamp, Nord und Ost - weitere Standorte sind in Prüfung.

Künftig soll der Verleih in einem neuen eMobility-Cube am Bahnhof erfolgen. Doch hier kommt es wegen Lieferschwierigkeiten zu Verzögerungen. „Wir rechnen damit, dass der Bau nach den Sommerferien steht“, so Thomas. Bis dahin übernimmt die Tourist-Info im Bahnhof die Aufgabe, erläutert Mitarbeiterin Mirja J. Eggers. „Dieses Projekt war echte Pionierarbeit, deutschlandweit gibt es kein vergleichbares“, betont Projektkoordinator Oliver Iversen. Vor allem die Pedelecs sind echte Prototypen: In den Fahrradständern werden sie nicht nur abgegeben sondern auch gleich geladen.

kau

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr