Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Duo aus Fallersleben siegt bei TV-Koch-Show

Wolfsburg Duo aus Fallersleben siegt bei TV-Koch-Show

Die Sieger der SAT-1-TV-Show „Karawane der Köche“ kennen sich schon seit der Schulzeit - und die schlossen beide mit dem Abitur in Fallersleben ab. Der Wolfsburger Edgar (Eddie) Bork (38) und Jan Oberdieck (37), der im Boldecker Land aufwuchs, gewannen gemeinsam einen Food-Truck im Wert von 140.000 Euro. „Natürlich rollt der auch nach Wolfsburg, spätestens 2017“, verspricht Bork.

Voriger Artikel
Zeichen setzen: Still-Stunde in der City-Galerie
Nächster Artikel
Fünf Restaurants messen sich in TV-Sendung

Sieg bei der Karawane der Köche: Edgar Bork und Jan Oberdieck gewannen einen Food-Truck für ihr Unternehmen „Eddielicious“.

Quelle: © SAT.1/Arne Weychardt

Unter dem Namen „Eddielicious“ versorgt er die Berliner seit 2014 mit Streetfood der besonderen Art. Der Traum des Ex-Wolfsburgers mit mexikanischen Wurzeln ist ein eigenes Restaurant - und Jan Oberdieck, eigentlich als Projektmanager in Braunschweig tätig, hat versprochen, dabei zu helfen. „Ich habe schon früh gemerkt, dass Eddie ein besonderer Koch ist“, sagte Oberdieck gestern im Frühstücksfernsehen, wo die Sieger der jüngsten Roadtrip-Koch-Show mit Tim Mälzer und Roland Trettl ihren Truck abholten.

„Kochen ist eine Leidenschaft, und die wurde mir in die Wiege gelegt“, sagte Bork. Bei der „Karawane der Köche“ setzte er sich zusammen mit Jan Oberdieck gegen fünf weitere Streetfood-Teams durch.

Dirk Trömel, jetzt Küchenchef im Wolfsburger Innside, sei einer derjenigen gewesen, die ihn inspirierten, verriet Bork dem SAT-1-Team. Die beiden arbeiteten früher im Tryp-Hotel zusammen. „Eddie hat immer gezeigt, dass er kreativ ist und an sich glaubt. Und er deutscht seine mexikanische Mutterküche nicht ein“, so Trömel zur WAZ.

Vielleicht ist das das Geheimnis des Erfolgs - Roland Trettl jedenfalls konnte der Koch so bei der Show von Beginn an überzeugen. Und auch mit Tim Mälzer sei er gut klar gekommen, erzählte Bork der WAZ. „Von ihm war ich besonders positiv überrascht. Und das sage ich nicht nur so. Der verstellt sich nicht vor der Kamera, der ist so.“

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Betriebsversammlung im VW-Werk Wolfsburg