Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dunantplatz stärken: Wird ein Supermarkt gebaut?
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dunantplatz stärken: Wird ein Supermarkt gebaut?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:49 04.08.2016
Parkplätze am Dunantplatz: Die WMG will das Einkaufszentrum zu einem „zentralen Versorgungsbereich“ weiterentwickeln. Quelle: Sebastian Bisch
Anzeige

Die ansässigen Geschäftsleute fragen sich: Wer muss gehen, damit hier etwas Neues entstehen kann? Die WMG gibt Entwarnung.

„Wir wollen den Dunantplatz stärken - mit allen, die da sind“, sagte gestern Jens Hofschröer von der WMG zur WAZ. Richtig sei, dass der jüngst vom Rat der Stadt beschlossene Einzelhandelsentwicklungsplan vorsehe, das kleine Einkaufszentrum am Klieversberg zu einem „zentralen Versorgungsbereich“ zu entwickeln. Das Angebot sei schon vielfältig, ein Lebensmittelmarkt fehle aber. Einige Hundert Meter weiter gibt es zwar den privat betriebenen Nahkauf-Markt. Der erfülle aber nicht moderne Standards, seine Zukunftsfähigkeit sei ungewiss. Daher versuche die WMG frühzeitig, die fußläufige Erreichbarkeit eines Supermarktes zu sichern - vielleicht auch mit dem neuen Standort Dunantplatz.

Solche Nachrichten sorgten für eine brodelnde Gerüchteküche in dem Einkaufszentrum. Wo soll hier ein Supermarkt hin? Wer muss dafür weichen? Auch Kunden sollen schon besorgt bei Ladeninhabern nachgefragt haben.

Jens Hofschröer betont, das Zentrenkonzept sei auf fünf bis sieben Jahre angelegt, Schnellschüsse werde es nicht geben. Die Entwicklung sei zwar beschlossener politischer Wille. Aber, so der Fachmann: „Niemand soll hier weg.“

kn

Wenn Carsten Langreder mit seinem Käfer über Wolfsburgs Straßen rollt, staunen selbst eingefleischte Käferfreunde: Viele kennen den Blauton gar nicht (mehr). „Die Farbe heißt Arktis und wurde nur ein Jahr lang angeboten“, erklärt der Wolfsburger. Aber das ist nicht die einzige Besonderheit an seinem Käfer.

07.08.2016

Wolfsburg. Wegen möglicher Mängel hat die Stadt inzwischen die Deckenkonstruktionen in 35 von 49 betroffenen Sporthallen untersucht, bisheriges Ergebnis: In sieben Sporthallen sind weitere Prüfungen notwendig, Ballsport ist dort zurzeit verboten.

06.08.2016

Wolfsburg. Das Rätselraten im Fall Podehl geht weiter. Nach wie vor gibt das Innenministerium keinerlei inhaltlichen Informationen darüber preis, warum gegen den bisherigen Wolfsburger Polizeichef ermittelt wird. Immer wahrscheinlicher erscheint, dass Wolfsburgs Kripo-Chefin Imke Krysta womöglich eine wichtige Rolle spielt.

06.08.2016
Anzeige