Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dubioser Anruf: Glücksspiel-Zentrale fordert Geld
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dubioser Anruf: Glücksspiel-Zentrale fordert Geld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 11.09.2016
Reislingen: Alfred Michael Bökesch (58) erhielt einen dubiosen Anruf von einer angeblichen Glücksspielzentrale. Auf die Geldforderungen ging er nicht ein. Quelle: Tim Schulze
Anzeige

„Sie wollte von mir wissen, wie ich gedenke, die angefallenen Gebühren zu begleichen“, sagt Bökesch. Er hörte sich die Forderungen der „immer frecher und fordernder“ werdenden Anruferin an - und legte schließlich auf.

„Damit hat er genau richtig gehandelt“, sagt Annegret Willenbrink von der Verbraucherzentrale. Sie kennt diese Masche. „Oftmals bieten die Damen und Herren von der angeblichen Glücksspielzentrale den Angerufenen auch noch eine Möglichkeit an, wie man angebliche Gebühren reduzieren kann oder wollen gleich ein Abo verkaufen“, so die Verbraucherschützerin.

Sie rät den Betroffenen, auf solche Angebote nie einzugehen und das Gespräch am besten sofort zu beenden. Damit sei die Angelegenheit in den allermeisten Fällen erledigt. „Es kann allerdings vorkommen, dass trotzdem eine Vertragsbestätigung per Post verschickt wird, je nachdem wie viele Daten den dubiosen Anrufern vorliegen“, so Willenbrink.

In diesem Fall rät sie, die Vereinbarung sofort per Einschreiben zu widerrufen. Betroffene sollten Kopien aller Unterlagen aufbewahren.

ke

In der Nacht zum Mittwoch wurde im Stadtteil Tiergartenbreite ein knapp zwölf Jahre alter VW Touran gestohlen. Die 34-jährige Besitzerin hatte ihr Fahrzeug auf einem Anwohnerparkplatz abgestellt und am frühen Morgen den Diebstahl bemerkt. Die Polizei sucht nach möglichen Zeugen der Tat. 

08.09.2016

Wolfsburg. Fahrrad, Bus, E-Mobilität - über diese Themen sprachen am Mittwoch die Wolfsburger Spitzenkandidaten der Grünen mit Bürgern in der Fußgängerzone. Dafür holten sie sich prominente Unterstützung aus Berlin: die Bundesvorsitzende Simone Peter.

07.09.2016

Wolfsburg. Jetzt sind sie weg - mehr als 20 Jungstörche sind in diesem Sommer in Wolfsburg geschlüpft und haben ihre Nester bereits in Richtung Süden verlassen. Die Eltern folgen in Kürze.

10.09.2016
Anzeige