Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Drohnen gegen Graugänse am Allersee

Fluggeräte imitieren Greifvögel Drohnen gegen Graugänse am Allersee

Mit einer neuen Offensive will die Stadt der Graugans-Plage an den Wolfsburger Teichen endlich Herr werden (WAZ berichtete). Wichtigste Waffe: Drohnen sollen die Tiere am Allersee abschrecken; die Fluggeräte imitieren die Schreie von Greifvögeln.

Voriger Artikel
IS-Sympathisant: Hätte Ausreise verhindert werden müssen?
Nächster Artikel
Streit um Heinrich-Nordhoff-Straße

Graugänse am Allersee: hier sollen künftig Drohnen zum Einsatz kommen, die Geräusche von Greifvögeln imitieren.

Quelle: Andrea Müller-Kudelka

Wolfsburg. Ordnungsamts-Chef Andreas Bauer stellte im Bürgerdienste-Ausschuss einen ganzen Maßnahmen-Katalog vor, der Zäune und Schwimm-Barrieren auf dem Wasser vorsieht - und eben den Einsatz von Drohnen. Kaufen will die Stadt während der Testphase noch keine eigenen Fluggeräte: „Wir werden eine Firma beauftragen“, sagt Stadt-Sprecherin Elke Wichmann. Noch seien keine Angebote eingeholt, so dass man auch noch nichts zu den Kosten sagen könne. Die Drohnen sollen voraussichtlich mit Geräuschmodulen versehen werden, die die Laute von Greifvögeln von sich geben. Der Einsatzort sei klar umrissen: Liegewiesen und Strandbereich am Allersee.

Schon in den letzten Jahren hatte die Stadt mit verschiedenen Maßnahmen bis hin zur Bejagung versucht, die Graugänse zu vertreiben, mit eher überschaubarem Erfolg. Der Auftrag für diese neue Offensive kommt von Oberbürgermeister Klaus Mohrs persönlich: „Für mich hat es oberste Priorität, Familien und Kinder am Allersee zu schützen.“ Wegen der Verkotung und damit verbundener hygienischer Sorgen habe es zahlreiche Beschwerden aus der Bürgerschaft gegeben, Mohrs: „Ich hoffe, dass die Drohnen endlich zum Erfolg führen.“

 fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr