Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Drogenkonsum: Zuwachs bei „Legal Highs“

Wolfsburg Drogenkonsum: Zuwachs bei „Legal Highs“

So genannte „Legal Highs“ und chemische Drogen sind immer weiter auf dem Vormarsch, und immer mehr Konsumenten beziehen diese Drogen über das Internet. Vor diesem gefährlichen Trend warnt die Drogenberatung Drobs in ihren aktuellen Jahresbericht.

Voriger Artikel
Rabenberg: Einbrecher richten großen Schaden an
Nächster Artikel
Rechte Hetze im Bus: Mann muss zahlen

Zuwachs bei Beratung: Die Sonderbar der Drogenberatung Drobs verzeichnete im ersten Jahr am neuen Standort in der Schillerstraße 60 über 1000 Kontakte mehr als im Vorjahr.

Quelle: Photowerk (he)

„Viele diese Substanzen sind wesentlich gefährlicher als die bisher bekannten“, warnt Drobs-Leiter Hartmut Hünecke-Roost. Cannabis-Konsumenten stiegen dennoch vermehrt auf diese Stoffe um - wegen erhöhten Verfolgungsdrucks durch die Polizei, wegen erschwerter Nachweisbarkeit der Substanzen, aber auch aus Gründen der Verfügbarkeit: „Die Zugangswege über das Internet und per DHL sind denkbar einfach und leicht.“

Rein statistisch spielen die „Legal Highs“, die (noch) nicht verbotenen Drogen, sowie synthetische Drogen noch nicht die wichtigste Rolle. Hier liegen Opioide wie Heroin (298 Klienten bei der Drobs), Cannabis (172) und Kokain (39) an der Spitze. 2014 betreute die Drobs insgesamt 891 Klienten (Vorjahr: 962), die Hauptaltersgruppe lag zwischen 30 und 49 Jahren (266 Männer, 69 Frauen).

Der Drobs-Treffpunkt „Sonderbar“ verzeichnete im ersten Jahr an seinem neuen Standort in der Schillerstraße 60 mit 11.344 Kontakten 1000 mehr als im Vorjahr. Insgesamt zieht Drobs-Leiter Hartmut Hünecke-Roost ein zufriedenes Fazit: „Eine Umfrage zur Kundenzufriedenheit zeigt uns, dass wir mit unserem Angebot zu einer hohen Akzeptanz beitragen und inhaltlich richtig liegen.“

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang