Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Drogen-Razzia: Fünf Festnahmen, Zeugen berichten von Schüssen

Wolfsburg Drogen-Razzia: Fünf Festnahmen, Zeugen berichten von Schüssen

Spektakulärer Schlag im Kampf gegen Drogen: Ein schwer bewaffnetes Einsatzkommando des Landeskriminalamtes nahm gestern während eines Drogendeals auf einem Firmengelände in Reislingen vier Männer und eine Frau fest. Polizisten stellten kiloweise Marihuana und große Mengen Bargeld sicher. Zeugen berichteten, es seien mehrere Schüsse gefallen und mindestens eine Person verletzt worden.

Voriger Artikel
Der Weg ist frei fürs VW-Gesundheitsland
Nächster Artikel
Theater: Ganz viel Applaus fürs Weihnachtsmärchen

Polizei am Einsatzort: Bei dem Schlag gegen den organisierten Drogenhandel in einer Garage (Pfeil) wurden vier Männer und eine Frau festgenommen.

Quelle: Gerrit Pfennig

Gegen 12.45 Uhr erfolgte der Zugriff: Die Ermittlungsgruppe Rauschgift – bestehend aus Staatsanwaltschaft, Polizei und Zoll – fuhr mit vielen Fahrzeugen auf das Firmengelände an der Sandkrugstraße. Dort befindet sich eine Garage, die einer der Tatverdächtigen angemietet hat und in der offenbar ein Drogendeal im ganz großen Stil ablief. Das schwer bewaffnete Mobile Einsatzkommando stürmte die Garage. Augenzeugen berichteten der WAZ, dass mehrere Schüsse gefallen seien, zwei Personen seien mit Rettungswagen, begleitet von zivilen Streifenwagen, ins Klinikum gebracht worden. Offiziell dementierte das LKA allerdings gestern den Einsatz von Schusswaffen.

Bei der Durchsuchung der Garage fanden die Ermittler in einem Auto weit über zehn Kilogramm Marihuana. Zudem wurden große Mengen Bargeld beschlagnahmt. Der genaue Betrag und die Drogenmenge blieben zunächst unklar: „Die Ermittlungen dauern an“, sagte Nadine Bunzler, Sprecherin des Landeskriminalamtes Hannover, auf WAZ-Anfrage.

Die Polizei nahm bei dem Einsatz vier Männer und eine Frau zwischen 23 und 30 Jahren fest, darunter offenbar mindestens einen Wolfsburger. Mehrere andere sollen aus dem osteuropäischen Raum stammen. Zwei Männer und eine Frau sollen heute dem Haftrichter vorgeführt werden, zwei Männer kamen laut LKA  wieder auf freien Fuß.

rpf

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Premiere der neuen Eisshows in der Autostadt 2016