Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Drogen: Polizei kontrolliert mehr als 400 Autofahrer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Drogen: Polizei kontrolliert mehr als 400 Autofahrer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 09.10.2018
Verkehrskontrolle auf der Bundesstraße 188: Die Polizei überprüfte Autofahrer vor allem auf den Konsum von Betäubungsmitteln. Quelle: Michael Lieb
Wolfsburg

Wegen Fahrens unter Drogeneinfluss wurde einem Mann die Weiterfahrt für zunächst 24 Stunden untersagt. Bei der Kontrolle habe er sich auffällig verhalten, ein THC-Vortest fiel positiv aus. Gegen ihn wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeiten-Verfahren eingeleitet und ein Strafantrag gefertigt.

Polizei-Kontrolle: Ein Autofahrer hatte 1,3 Promille

Bei einem weiteren Autofahrer wurden 1,3 Promille Atemalkohol festgestellt. Er musste seinen Führerschein abgeben. Die Weiterfahrt untersagt wurde dem Fahrer eines Kleintransporters mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über fünf Tonnen, da er keinen entsprechenden Führerschein besitzt. Er und ein weiterer Mann müssen sich demnächst wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis vor Gericht verantworten.

An der B188: Die Polizei kontrollierte mehr als 400 Autofahrer

Herausgewunken wurden in erster Linie Fahranfänger, Senioren sowie Fahrer von Lieferfahrzeugen und auffällig getunte Fahrzeuge. Da es um Betäubungsmittel ging, wurden unter anderem Augen- und Gleichgewichtstests durchgeführt. „Hinweise auf Drogen kann auch ein auffälliges Verhalten oder Muskelzucken geben“, erläuterte Hauptkommissar Nico Ogrowsky, Leiter der Kontrolle.

Hintergrund: Die neuen Polizisten lernten Drogenerkennung

Hintergrund der Kontrolle war auch, den neuen Kollegen der Wolfsburger Polizei die Drogenerkennung im Straßenverkehr zu erörtern. Diese hätten am Vortag den praktischen Teil absolviert, am Dienstag sei für 40 der „Neuen“ eben die Praxis dran gewesen.

Verbotenerweise fuhr ein Mann unter dem Einfluss von starken Medikamenten. Insgesamt acht Autofahrer mussten eine Blutprobe abgeben.

Insgesamt zog Einsatzleiter Nico Ogrowsky eine positive Bilanz: „Die Autofahrer reagierten mit großem Verständnis auf die Aktion.

Insgesamt dauerte die Kontrolle rund vier Stunden. Den Parkplatz an der B 188, Oebisfelder Straße, hatte sich die Polizei ausgesucht, damit den 24 Kontroll-Teams überhaupt ausreichend Platz zur Verfügung steht.

Von Michael Lieb

Es gibt eine neue Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung in Wolfsburg: In der Saarstraße 39 wird demnächst eine so genannte Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (kurz EUTB) angeboten. Aktuell werden die Räume im Erdgeschoss hergerichtet.

09.10.2018

Die Zahl der Menschen in Armut in Niedersachsen ist leicht gesunken. Eine echte Trendwende ist jedoch nicht in Sicht. Deshalb lädt der Arbeitskreis „Arbeitslos nicht wehrlos“ der IG Metall zum Erwerbslosenfrühstück am Samstag, 20. Oktober, von 9.30 bis 12 Uhr ins Gewerkschaftshaus ein.

09.10.2018

Alle Jahre wieder lädt die Antonius-Holling-Stiftung in den Herbstferien zur Kids-Academy ein. Am Montag war der Auftakt im Phaeno.

09.10.2018