Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Drobs: Heroinsüchtige stellen größte Gruppe

Wolfsburg Drobs: Heroinsüchtige stellen größte Gruppe

Insgesamt 778 Klienten hat die Drogenberatung (Drobs) im Jahr 2010 betreut. Das ist ein leichter Rückgang, „aber auf weiter hohem Niveau“, sagt Leiter Hartmut Hünecke-Roost. Stark nachgefragt wird das neue Angebot der Onlineberatung.

Voriger Artikel
Heute Nacht kommt Harry Potter
Nächster Artikel
Linke warnen vor Hells Angels

Junkie-Treff: Viele Klienten der Drobs hängen an harten Drogen.

Die größte Gruppe unter den 778 Klienten (Vorjahr: 821) machten weiter die Konsumenten der harten Droge Heroin (301 Personen) aus. „Hier ist der Hilfebedarf besonders groß“, sagt Hünecke-Roost – viele Abhängige haben große körperliche, psychische und soziale Probleme.

Großen Zulauf erfährt die noch recht junge Beratung für Spielsüchtige, die immer bekannter wird. Und: Das bisher nur als Projekt bis Ende 2011 bewilligte Angebot wird vermutlich weitere acht Jahre lang finanziert – gut für eine kontinuierliche Arbeit.

Neu ist das Angebot der Onlineberatung. „Eine sehr niedrig-schwellige Möglichkeit der Kontaktaufnahme“, weiß Hünecke-Roost. In der persönlichen Beratung liegt der Frauenanteil lediglich bei 30 Prozent, beim Onlineangebot bei 75 Prozent. Hünecke-Roost: „Hier erreichen wir deutlich mehr Frauen und auch Leute, die noch am Anfang einer Abhängigkeit stehen.“

Die Drobs-Arbeit 2010 in Zahlen: 778 Klienten (558 Männer, 220 Frauen); 3113 Beratungen; 369 Urinkontrollen; Hauptdrogen bei Beratungsbeginn sind Opiate wie Heroin (236), gefolgt von Cannabis (113).

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr