Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Dreister Dieb stiehlt teure Kamera

Wolfsburg Dreister Dieb stiehlt teure Kamera

Das war ein teurer Trip nach Wolfsburg. Kaum waren eine Kölnerin (34) und ihre 67-jährige Mutter am Hauptbahnhof in der VW-Stadt angekommen, wurden ihnen ihre Spiegelreflexkamera, Pässe und Geld gestohlen. Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 1700 Euro!

Voriger Artikel
Triathlon: Heute geht es rund!
Nächster Artikel
Allerpark: 773 Sportler beim 30. Volkstriathlon

Kameradieb im Hauptbahnhof: Mit teurer Beute machte sich der Täter aus dem Staub.

Quelle: Symbolbild: Photowerk (bs)

Die zwei Frauen chinesischer Herkunft waren am Samstagnachmittag gerade mit dem Zug aus Köln in Wolfsburg eingetroffen, um einen Bekannten zu besuchen. Im Tunnel zum Ausgang wartete die Mutter samt Gepäck auf ihre Tochter, weil die 34-Jährige noch einmal wegen einer Fahrbahnauskunft zu den Bahngleisen musste.

Die Situation nutzte ein etwa 40 Jahre alter Mann mit südländischem Aussehen aus. Er verwickelte die 67-Jährige im Tunnel in ein Gespräch, wollte angeblich eine Auskunft und lenkte sie mit einem Stadtplan ab. Dabei muss er die Kameratasche entwendet haben. Mit seiner Beute machte er sich aus dem Staub. Erst als die Tochter wiederkam, flog der Diebstahl auf – doch der Täter war längst weg.

In der Tasche waren eine Spiegelreflexkamera und ein Teleobjektiv (beide Marke Nikon), eine rote Videokamera von Sony, rund 200 Euro Bargeld und zwei chinesische Reisepässe. Der Gesamtschaden liegt bei rund 1700 Euro.

Hinweise nimmt die Polizei in Wolfsburg entgegen, Tel. 05361/46460 .

kn

Voriger Artikel
Nächster Artikel