Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dreiste Trickdiebe erbeuteten 1.700 Euro Bargeld
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dreiste Trickdiebe erbeuteten 1.700 Euro Bargeld
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 29.06.2016
Bei einem Trickbetrug erbeuteten zwei unbekannte Täter 1.900 Euro Bargeld von ihrem 92 Jahre alten Opfer. Quelle: Archiv
Anzeige

Den Ermittlungen zufolge gab sich ein etwa 40 bis 50 Jahre alter Unbekannter als Heizungsmonteur aus, als er gegen 12.00 Uhr an der Wohnungstür der Rentnerin klingelte. Während sich die Seniorin mit dem angeblichen Monteur im Badezimmer befand, gelangte ein Komplize durch die vermutlich nur angelehnte Haustür in die Wohnung der 92-Jährigen und durchsuchte in wenigen Augenblicken sämtliche Zimmer nach Bargeld. Nach nur zehn Minuten habe der Täter die Wohnung plötzlich wieder verlassen, so Horst-Peter Ewert von der Polizei Wolfsburg.
Der Polizeiberater kennt diese Masche der Trickdiebe schon seit Jahren. Die Täter nutzen die Gutgläubigkeit ihrer ausnahmslos älteren Opfer aus. Daher mahnt der Kriminalhauptkommissar in diesen Fällen zur Vorsicht an der Haustür. Bei Monteuren empfiehlt es sich, stets den Ausweis zeigen zu lassen. Im Zweifel sei ein Rückruf in der entsendenden Firma hilfreich, erläutert Ewert abschließend.

ots

Mit mehreren Mobiltelefonen entkamen in der Nacht zum Mittwoch unbekannte Täter nach einem Einbruch in Telefonshop in der Wolfsburger Innenstadt. Den Ermittlungen nach wurde zunächst ein Schaufenster des Vodafone-Shops in der Porschestraße zerstört. Anschließend entkamen die Täter mit ihrer Beute.

29.06.2016

Wolfsburg. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, der Schlosspark ist aufgeblüht: Am Donnerstag öffnet die Gartenromantik im Park des Wolfsburger Schlosses ihre Tore. Vier Tage lang dreht sich alles um Pflanzen und schöne Gegenstände für den Garten.

29.06.2016

Sandkamp. Schon wieder Bombenverdacht in Wolfsburg, diesmal erneut auf dem Werksgelände. Am Freitag, 8. Juli, werden Experten anrücken, um vier verdächtige Punkte rund um die Nordstraße und an Halle 12 zu untersuchen. Falls der Ernstfall eintritt, wird ganz Sandkamp am Sonntag, 10. Juli, evakuiert.

29.06.2016
Anzeige