Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dreist: Betrüger versprechen 6,5 Millionen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dreist: Betrüger versprechen 6,5 Millionen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:21 01.12.2014
Wolfsburger erhielt Post aus Spanien: „Ich wusste gleich, dass das Blödsinn ist“ Quelle: Britta Schulze
Anzeige

„Ich möchte Ihnen um Ihre vertrauen in diese Transaktion bitten.“ Mit diesem wenig Vertrauen weckenden Satz beginnt das Schreiben, das Rudolf Wipiejewski (63) jetzt in seinem Briefkasten vorfand. In teils schwer verständlichem Deutsch erläutert der angebliche Rechtsanwalt Jose Ruiz Muñoz de Morales aus Madrid, dass es um das 6,5 Millionen Dollar schwere Erbe ginge, das ein gewisser Peter Wipiejewski hinterlassen habe. Der sei zwar nicht mit dem Wolfsburger verwandt, habe aber den selben Nachnamen. Auf diesem Wege könne man an die Millionen des Ingenieurs herankommen.

Eine tolle Geschichte. Rudolf Wipiejewski wusste gleich: „Das ist Blödsinn.“ Trotzdem staunte auch er über den Aufwand, den die Betrüger betrieben haben.

Bei der Verbraucherzentrale wurden in den vergangenen Tagen mehrere dieser Briefe gemeldet. Mitarbeiterin Ingeborg Fischer-Münkel: „Wenn man sich bei solchen Leuten meldet, soll man meistens als erstes Geld für die Transaktion überweisen.“ Auffällig sei, dass alle Wolfsburger, die einen Brief erhalten haben, eine Verbindung nach Spanien haben. Wie ihre Adressen zu den Betrügern gelangten, ist unklar. Sicher ist nur: Millionen sieht niemand, der sich bei Jose Ruiz Muñoz de Morales meldet.

kn

Dieser Unfall ist besonders ärgerlich. Eine Wolfsburgerin (54) bremste am Samstagabend auf dem Berliner Ring ab, weil ein Polizeiwagen mit Blaulicht heranrauschte. Das Bremsmanöver kam für eine weitere Fahrerin (21) überraschend: Sie fuhr auf den Polo der 54-Jährigen auf. Fünf Personen wurden leicht verletzt.

30.11.2014

Die Polizei zog am Wochenende in Wolfsburg gleich drei Autofahrer aus dem Verkehr, die unter dem Einfluss von Drogen hinterm Steuer saßen.

30.11.2014

Darauf freuen sich viele Wolfsburger ein ganzes Jahr lang: Gestern Abend startete die imposante Winterinszenierung der Autostadt. Und die hat es wieder in sich: In den nächsten Wochen können sich Besucher über den schönen Wintermarkt, die vergrößerte Eislauffläche und Kinder über die tolle Schneelandschaft freuen.

29.11.2014
Anzeige