Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Drei Verletzte: Skoda prallte frontal auf Golf

Unfall zwischen Mörse und Hattorf Drei Verletzte: Skoda prallte frontal auf Golf

Bei einem dramatischen Unfall auf der Landstraße zwischen Mörse und Hattorf wurden gestern Nachmittag drei Menschen verletzt. Die 76-jährige Fahrerin eines Skoda Fabia war plötzlich auf die Gegenfahrbahn geraten und auf einen Golf geprallt.

Voriger Artikel
Rosinenbomber abgeschmiert: Flüge zur Autostadt gestrichen
Nächster Artikel
Neuer Discounter in Westhagen soll im Herbst eröffnet werden

Schlimmer Unfall: Die Skoda-Fahrerin (76) war in den Gegenverkehr geraten.

Quelle: Photowerk (mar)

Wieso es zu dem schlimmen Unfall kam, ist noch unklar. Die Wolfsburgerin fuhr gegen 13.30 Uhr auf der L 294 aus Hattorf nach Mörse. Ohne ersichtlichen Grund steuerte die 76-Jährige ihr Auto auf die linke Fahrspur – ein entgegenkommender Golf-Fahrer (76) hatte keine Chance mehr auszuweichen.
Die Wucht des Zusammenstoßes schleuderte den Golf in den Straßengraben. „Der Fahrer war im Auto eingeklemmt“, sagt Einsatzleiter Steffen Atlas von der Berufsfeuerwehr. Der 76-Jährige und seine Ehefrau (73), die auf dem Beifahrersitz saß, wurden verletzt ins Klinikum gebracht.
Die Skoda-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Ersthelfer holten sie aus dem Autowrack, ein Notarzt versorgte die 76-Jährige am Unfallort. Dann wurde auch sie ins Klinikum gefahren.
Die Berufsfeuerwehr und die Ortswehren aus Hattorf und Heiligendorf sowie die VW-Unfallforschung waren im Einsatz. Die L 294 war eine Stunde gesperrt. Die beiden Autos erlitten Totalschaden, der bei rund 30.000 Euro liegt.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt Wolfsburg für Sie zusammengefasst. mehr