Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Drei Städte fordern Millionen für Nahverkehr
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Drei Städte fordern Millionen für Nahverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 23.03.2015
Wolfsburger Hauptbahnhof: Die Oberbürgermeister von Wolfsburg, Braunschweig und Salzgitter fordern einen Ausbau des Nahverkehrs. Quelle: Manfred Hensel (Archiv )
Anzeige

Regionalbahnen zwischen den Städten sollten künftig im Halbstundentakt fahren. Schnellbuslinien könnten das Angebot ergänzen. Reisende in der Region sollten ständig Zugriff auf das Internet erhalten, dazu soll es freie drahtlose Verbindungsmöglichkeiten in den drei Innenstädten und entlang der wichtigen Verkehrsachsen geben.

„Mit unserem gemeinsamen Engagement tragen wir der Verantwortung Rechnung, die unsere Städte als Wirtschafts-, Wissenschafts- und Kulturzentren für die gesamte Region haben“, so Wolfsburgs Oberbürgermeister Klaus Mohrs. „Von unseren Vorhaben profitieren die Landkreise ebenso wie Wolfsburg, Braunschweig und Salzgitter.“

Nach Angaben eines Sprechers der Stadt Braunschweig erhält die Region vom Harz bis zur Heide derzeit jährlich zehn Prozent der Regionalisierungsmittel des Landes. Die Oberbürgermeister forderten nun, die Mittel entsprechend dem Bevölkerungsanteil auf 14 Prozent aufzustocken. Damit würden die Regionalisierungsmittel von derzeit 64 Millionen Euro auf rund 89 Millionen Euro jährlich steigen.

Zum zehnten Geburtstag frischt das Phaeno seinen Bereich „Opticks“ (Licht und Sehen) auf: Geschäftsführer Michael Junge hat gemeinsam mit Kurator Dominik Essing rund 40 Exponate überarbeitet. „Feintuning“, nennt es Junge. Heute wird der Bereich neu eröffnet.

23.07.2015

In Wolfsburg wanderte der Blick gestern überall zum Himmel. Die WAZ hörte sich um: Willi Apwisch (65) meinte zur Sonnenfinsternis: „Es ist einfach spektakulär, so etwas live zu erleben.“ Schülerin Miriam Koch (18) war sich sicher : „So etwas sehe ich sonst vielleicht nie wieder...“

24.07.2015

Allein in der Region Wolfsburg und Braunschweig machte eine Einbrecherbande Beute im Wert von 100.000 Euro! Im Heinenkamp war das Kärcher-Geschäft ihr Lieblingsziel. Jetzt nahm ein Einsatzkommando die polnische Bande in Wiesbaden fest. Ihr werden noch weitere Taten angelastet.

20.03.2015
Anzeige