Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Drei Autos aufgebrochen - 2000 Euro Schaden
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Drei Autos aufgebrochen - 2000 Euro Schaden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 15.05.2015
Anzeige

In der Rostocker Straße hatte ein 40 Jahre alter Mann aus Wolfsburg seinen VW Transporter am Dienstagnachmittag, gegen 16 Uhr auf dem Parkplatz ordnungsgemäß verschlossen abgestellt. Als er am Freitagmorgen um 7 Uhr zu seinem Fahrzeug kam, musste er feststellen, dass Unbekannte die linke Heckscheibe der zweigeteilten Tür zerstört hatten und eine Pendelhubsäge sowie eine Bohrmaschine aus dem Fahrzeuginnern entwendet haben. Schaden: 1.000 Euro.

Möglicherweise dieselben Täter schlugen wenige Meter weiter erneut zu. Diesmal erwischte es einen 37 Jahre alten Wolfsburger, der seinen weißen Renault Trafic am Donnerstagabend gegen 18 Uhr auf dem Gemeinschaftsparkplatz vor dem Mehrparteienhaus ordnungsgemäß verschlossen abgestellt hatte. Hier gingen die Täter ähnlich vor und zerstörten die Seitenscheibe auf der Beifahrerseite. Den Schaden bemerkte der Eigentümer erst am Freitagmorgen um 7.55 Uhr. Aus dem Fahrzeuginnern entwendeten sie anschließend das Autoradio, eine Kühltasche und eine Flasche Rum. Schaden: 500 Euro.

Im Achtenbüttelweg in Vorsfelde schlugen Unbekannte zwischen Donnerstagabend 20.30 Uhr und Freitagmorgen 9.45 Uhr zu. Dort hatte ein 38 Jahre alter Mann aus Loxstedt seinen schwarzen Citroen Xsara Picasso auf dem Parkplatz vor dem Haus geparkt. Die Täter zerschlugen auch hier die Seitenscheibe und entwendeten aus dem Fahrzeug ein mobiles Navigationsgerät, einen Kindersitz und zwei Sporttaschen. Schaden: 500 Euro.

Hinweise zu allen drei Fällen bitte an die Polizei in Wolfsburg, Heßlinger Straße 27, Telefon: 05361/4646-0.

ots

Wolfsburg. Die Polizei fahndet nach einen Handy-Räuber. Der Unbekannte hat in der Nacht zu heute an der Badeland-Kreuzung einem 14-Jährigen das Mobiltelefon gewaltsam abgenommen; er gab dem Jugendlichen zudem eine Backpfeife und schlug auch mit der Faust zu.

15.05.2015

Rund 600 Besucher kamen gestern zum Himmelfahrts-Gottesdienst auf den Klieversberg. 19 Pferde waren auch dabei: Für die Reiter vom Welkensiek-Hof in Heiligendorf gehört dieser Ausritt schon zur Tradition.

17.05.2015

Die beiden jungen Männer, die um die Jahreswende neun bewaffnete Raubüberfälle auf Tankstellen verübt hatten, müssen sich Anfang Juni vor dem Amtsgericht Helmstedt verantworten. Die Angeklagten (19 und 20 Jahre alt) kommen vor das Jugendschöffengericht.

17.05.2015
Anzeige