Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Drehendes Bühnenbild für den „Kleinen Muck“
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Drehendes Bühnenbild für den „Kleinen Muck“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:16 31.05.2010
Bühnenbild für den „Kleinen Muck“: Rainer Steinkamp, Andreas Auffenberg und Odilia Baldszun (v.l.). Quelle: Foto: Hensel
Anzeige

Es ist eine Premiere: Odilia Baldszun vom Schlosstheater Celle hat es diesmal entworfen, Andreas Auffenberg liefert die passende Malerei dazu. Der Clou: Das Bühnenbild ist eine drehbare Konstruktion mit vier verschiedenen Bildern. Die Gasse, in der der kleine Muck lebt, ist ebenso dabei wie der Palast des Sultan. Das fünfte Bühnenbild ist der Feigenwald und schwebt aus der Luft auf die Bühne.

Odilia Baldszun arbeitet erstmals für das Wolfsburger Theater. „Ich freue mich riesig“, sagt sie. Für ihren Kollegen Auffenberg ist es bereits der 15. Produktion in Wolfsburg. „Seine Maltechnik ist toll“, lobt Steinkamp. Er hat die Geschichte des kleinen Muck als Weihnachtsmärchen gewählt. „Es ist eine klassische Fassung mit einigen modernen Elementen“, verrät der Intendant. Das Ensemble steht schon, den Titelpart übernimmt Hartmut Fiegen, er spielte im letzten Märchen die Rolle des Pinocchio. Zeichnungen für die Kostüme hat Odilia Baldszun auch schon angefertigt, die Proben beginnen dann Mitte Oktober und am 18. November feiert „Der kleine Muck“ Premiere im Theater.

syt

Neuauflage der Lesetage im Hallenbad Kulturzentrum: Kostproben aus ihren neuesten Büchern geben Bastian Sick, Harald Martenstein, Roger Willemsen, Rocko Schamoni und Frank Schulz. Gestern stellte das Hallenbad-Team das Programm vor.

31.05.2010
Anzeige