Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Drama nach Reifenpanne: Fahrer verlor einen Finger
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Drama nach Reifenpanne: Fahrer verlor einen Finger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:55 24.11.2013
Dramatischer Unfall: Beim Radwechsel an seinem VW-Transporter klemmte sich ein 47-Jähriger an der einsamen Landstraße bei Barnstorf beide Hände ein und verlor möglicherweise einen Finger. Quelle: Photowerk (bs)
Anzeige

Wie lange der Mann zuvor in der hilflosen Lage festsaß, ist nicht genau bekannt. Polizei und Feuerwehr wurden gegen 18.30 Uhr von der Ehefrau des 47-Jährigen alarmiert. Er hatte es mit letzter Kraft geschafft, sie per Handy um Hilfe zu rufen.

Nach Angaben der Polizei war der Wolfsburger nach einer Panne an seinem VW-Transporter auf den Notparkplatz kurz hinter der Kurve von Barnstorf Richtung Nordsteimke abgebogen. Dort hatte er den Wagenheber angesetzt und wollte den defekten Reifen abziehen, als das Fahrzeug herunterkrachte. Möglicherweise war der Wagen ins Rutschen geraten, denn das Gelände ist leicht abschüssig.

Dem Mann gelang es, seine Hände durch Ruckeln und Ziehen nach und nach frei zu bekommen. Die Handschuhe, die er trug, blieben dabei stecken - und in einem von ihnen mindestens ein Teil seines Fingers.

Als die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr Nordsteimke eintrafen, war der 47-Jährige bereits vom Notarzt in einem Rettungsfahrzeug vorläufig versorgt worden und auch die Ehefrau war inzwischen vor Ort angekommen. Die Feuerwehrleute setzten einen Spreizer ein und übergaben den Handschuh an die Sanitäter, die das Unfallopfer sofort mit Eiltempo in die Notaufnahme brachten. Ob der Finger gerettet werden konnte, war bis gestern noch nicht bekannt. Der Mann wird weiter medizinisch versorgt. Die Feuerwehr sorgte abschließend dafür, dass der Transporter wieder fahrfähig war.

amü

Anzeige