Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Drachenbootrennen im Hafenbecken

Wolfsburg Drachenbootrennen im Hafenbecken

Wolfsburg. An diesem Wochenende steht Wolfsburg ganz im Zeichen des Drachenbootrennens im Hafenbecken der Autostadt. Die mittlerweile 16. Auflage der Mega-Veranstaltung um den Ritz-Carlton-Cup verspricht wieder packende Wettbewerbe und viele Begegnungen mit Menschen aus aller Herren Länder.

Voriger Artikel
Kreissaalführung für geflüchtete Frauen
Nächster Artikel
Park-Chaos: Lupo hofft auf Lösung

Ran an die Paddel:Samstag und Sonntag steigt das 16. Drachenbootrennen an der Autostadt.

Quelle: Sebastian Bisch

Die Wetteraussichten für das bunte Spektakel könnten kaum besser sein und verheißen jede Menge Sonne.

Insgesamt 60 Teams gehen am Samstag ab 9 Uhr und am Sonntag ab 9.30 Uhr auf die 230 Meter lange Strecke. Neben vielen Lokalmatadoren sind auch wieder Gruppen aus Polen, Schweden, Spanien, der Slowakei, Ungarn und Tschechien dabei.

Die Organisatoren haben darauf geachtet, dass Teilnehmer und Besucher ungezwungen miteinander ins Gespräch kommen können. „Der Netzwerkcharakter spielt beim Drachenbootrennen eine wichtige Rolle“, sagt Jenny Zinn, Direktorin der Veranstaltungsabteilung im Ritz Carlton. Spannend dürften die Kostümierungen der Teams werden: Unter dem Motto „Helden deiner Jugend“ sind alle Teilnehmer aufgerufen, sich kreative und farbenfrohe Outfits anzuziehen. Jedes Drachenboot ist mit 18 Teilnehmern und einem Steuermann besetzt.

joe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining

Was halten Sie von einem Handy-Warnsystem für Bürger?

Kommunalwahl in Wolfsburg am 11. September 2016

Am 11. September sind die Wolfsburger aufgerufen, über die Zukunft ihrer Stadt zu entscheiden. mehr

Hier ist tierisch was los! Die WAZ hat eine neue Serie gestartet: „Mein Haustier“. Wer seinen Liebling gern in der Zeitung vorstellen möchte, hat jetzt die Gelegenheit dazu. mehr

Wolfsburg Plus - Das Wirtschaftsmagazin für Wolfsburg. Lesen Sie in der aktuellen Ausgabe: Auf der Waagschale! Über den schwierigen Prozess der Unternehmensbewertung. mehr