Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Doppel-Einbruch in Detmerode
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Doppel-Einbruch in Detmerode
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 19.05.2015
Einbruch durch die Seitentür: In Detmerode stiegen Diebe in eine Apotheke und in eine Physiopraxis ein. Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Die Unbekannten hatten zunächst versucht, von der John-F.-Kennedy-Allee aus ins Haus zu gelangen, das ging schief. Auf der oberen Ebene des Einkaufszentrums hatten sie mehr Glück. Über ein Treppenhaus gelangten die Täter zunächst in die Physiotherapie-Praxis, wo sie Kleingeld mitgehen ließen.

Anschließend brachen sie durch eine Seitentür in die Apotheke ein - alles wurde mit brachialer Gewalt aufgehebelt. Auch hier erbeuteten die Einbrecher Wechselgeld, Apotheker Dr. Karsten Holz: „Die Diebe müssen es eilig gehabt haben, sie nahmen die kompletten Wechselgeld-Schubläden aus der Kasse mit.“

Der Einbruch ereignete sich vermutlich heute früh gegen 6 Uhr. Um diese Zeit ging die Alarmanlage der Apotheke los. „Wir hoffen, dass um diese Zeit Kunden oder Angestellte einer nahen Bäckerei etwas bemerkt haben“, sagt Polizeisprecher Thomas Figge.

Zudem sei es möglich, dass die Täter die Einsätze der Registrierkasse in der Nähe weggeworfen haben. Seine Bitte: „Nicht anfassen, sie können wichtige Spuren enthalten“ - die Polizei sollte unter Tel. 46460 informiert werden.

fra

Ungebetener Besuch an der Eichendorff-Grundschule am Rabenberg. Unbekannte feierten am Wochenende auf dem Schulgelände eine wüste Grillparty - und hinterließen das Gelände vermüllt und den großen Grill voller Graffiti.

19.05.2015

Mehr als zwei Jahre nach dem ursprünglich geplanten Baubeginn und erheblichen Planungspannen (siehe auch Info-Kasten) erfolgte gestern der erste Spatenstich für die Sporthalle und den Wissenschaftstrakt am Ratsgymnasium. 24,5 Millionen Euro kostet der Bau, 2017 soll er fertig sein.

19.05.2015

Der Unfall am Samstagabend bei Neuhaus hatte noch schlimmere Folgen als zunächst befürchtet. Eine schwer verletzte Frau (89) schwebt in Lebensgefahr. Und: Der Unfallverursacher (46) war offensichtlich betrunken.

21.05.2015
Anzeige