Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Diskussion über „Rock im Allerpark“ 2015

Wolfsburg Diskussion über „Rock im Allerpark“ 2015

Es schien, als sei die Messe für „Rock im Allerpark“ längst gelesen: Nur FDP und SPD kämpften dafür, dass das Festival in diesem Jahr wieder steigt. Alle anderen Fraktionen plädierten per Antrag für einen Zwei-Jahres-Rhythmus. Doch eine Entscheidung fiel auch gestern im Finanzausschuss noch nicht. Grund: Es gibt neue Sponsoren, die Kosten verringern sich demnach von 80.000 auf etwa 30.000 Euro.

Voriger Artikel
Einbruch: Diebe räumen Werkstatt aus
Nächster Artikel
Stadt gibt Rutschen wieder frei: Gefahr gebannt?

Rock im Allerpark: 2014 jubelten 5000 Fans Jennifer Rostock und den drei Vorbands beim für Gäste kostenlosen Open-Air-Festival zu.

Oberbürgermeister Klaus Mohrs brachte die gute Nachricht für Musikfans mit: „Mehr als 40.000 Euro sind durch Sponsoren-Zusagen schon jetzt gedeckt.“ Das Festival in diesem Jahr abzusetzen wäre angesichts dieses Engagements von Gönnern sowie des Stadtjugendrings und heimischer Bands ein „völlig falsches Signal“ appellierten Ralf Krüger und Falko Mohrs (beide SPD) nochmals an alle. Hans-Joachim Throl (FDP) schlug vor, auch die WMG könne noch etwas beisteuern „und dafür den Drahtseilakt beim Weihnachtsmarkt streichen, den nimmt sowieso niemand wirklich wahr“.

Frank Roth (CDU) blieb skeptisch, Bärbel Weist (PUG) und Olaf Niehus (Grüne) kamen ins Grübeln. Jetzt sollen die Fraktionen nochmals beraten. Eine Entscheidung wird auf Weists Vorschlag erst im Verwaltungsausschuss am Dienstag, 10. Februar, fallen.

Finanzdezernent Thomas Muth, sonst immer zum Sparen bereit, bemerkte: „Angesichts des Gesamtetats 2015 diskutieren wir hier nur über einen Tropfen...“

Für die Festival-Veranstalter vom Hallenbad wird‘s jetzt allerdings verdammt eng: Veranstaltungstermin wäre der 27. Juni, bisher ist noch keine Band verpflichtet.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Ü-30-Party im CongressPark