Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Direktoren der Beruflichen Gymnasien zu Gast an der Carl-Hahn-Schule
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Direktoren der Beruflichen Gymnasien zu Gast an der Carl-Hahn-Schule
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 22.10.2018
In der Carl-Hahn-Schule: Schulleiter der beruflichen Gymnasien und Vertreter des Kultusministeriums trafen sich in der VW-Stadt. Quelle: Sebastian Bisch
Wolfsburg

An der Carl-Hahn-Schule in Wolfsburg fand kürzlich eine Tagung der Arbeitsgemeinschaft der Direktorinnen und Direktoren der Beruflichen Gymnasien mit Teilnehmern aus ganz Deutschland statt. Das passende Programm hatte Studiendirektor Bernhard Knorn vom Beruflichen Gymnasium Wirtschaft organisiert.

So standen unter anderem eine Stadtrundfahrt durch Wolfsburg mit Besuch des Kunstmuseums und ein Besuch in Fallersleben an, wo Bürgermeisterin Bärbel Weist die Gruppe begrüßte. Einen Überblick über die Bildungslandschaft gab Torsten Koch vom Geschäftsbereich Schule der Stadt.

Besonderes Interesse am Innovationsprojekt zum Thema Arbeit 4.0

Ein besonderes Interesse fand eine Präsentation des Innovationsprojektes zu dem Thema Arbeit 4.0, das in Kooperation von den Berufsbildenden Schulen 2 (BBS 2) und der Carl-Hahn-Schule durchgeführt wird. Der Einzug der Digitalisierung in den Unterricht wurde von Stefan Manemann von der BBS 2 sowie von Reinhold Stahl und Stefan Doden von der Carl-Hahn-Schule sehr anschaulich dargestellt.

Bei einer Führung durch die Carl-Hahn-Schule hatten die Gäste die Gelegenheit, den Neubau der Schule kennenzulernen. Anschließend wurden sie im Forum der Carl-Hahn-Schule von Oliver Syring von der Wolfsburg AG über Arbeit der Auto Vision und das Schulprojekt Promotion School informiert.

Vorletzter Tag stand im Zeichen der Autostadt und von Volkswagen

Aus dem Kultusministerium hatte Ministerialrat Friedrich-Wilhelm Krömer über die Berufliche Bildung in Niedersachsen informiert. Der vorletzte Tag stand ganz im Zeichen der Autostadt und der Volkswagen AG, wo es jeweils Präsentationen der Bildungsarbeit gab. Dazu wurden die Ausbildungswerkstätten besichtigt. Der traditionelle festliche Abend der Arbeitsgemeinschaft wurde im Restaurant Chardonnay in der Autostadt begangen. Zum Abschluss wurde das Wissenschaftsmuseum besucht.

Von unserer Redaktion

Am Montag begann vor dem Landgericht Braunschweig der Prozess gegen drei Männer aus Niedersachsen wegen dubioser Immobiliengeschäfte. Das Trio soll mit einer ausgeklügelten Masche seine Opfer getäuscht und sich bereichert haben, auch in Wolfsburg.

22.10.2018

Online-Shopping ohne zu bezahlen: Dafür musste sich eine Wolfsburgerin (26) vor dem Amtsgericht verantworten. Die Frau kam mit einem blauen Auge davon.

22.10.2018

Wolfsburg wächst tierisch: Über 5500 Hunde leben in der Stadt. Aktuell sind 5589 Vierbeiner angemeldet. Und es werden von Jahr zu Jahr mehr, ebenso steigen auch die Einnahmen durch die Hundesteuer.

22.10.2018