Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dietmar Wischmeyer eröffnet die Lesetage
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dietmar Wischmeyer eröffnet die Lesetage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 03.11.2018
Gelungener Auftakt im Hallenbad: Dietmar Wischmeyer eröffnete die Wolfsburger Lesetage. Quelle: Robert Stockamp
Innenstadt

Wischmeyer präsentierte einen Tag vor dem Start seiner neuen Tournee einen wilden Mix alter Texte von philosophischen Ausflügen in die gute alte Zeit bis hin zu sehr expliziten Ausführungen dazu, wie man eine Ladung Trucker-Kot per Post an das Finanzamt schicken könnte. Nicht fehlen durfte natürlich auch der Kleine Tierfreund, mit dieser Figur war er einst beim Radiosender ffn bekannt geworden.

Aber Dietmar Wischmeyer nahm auch Bezug zu aktuellen Themen. „Die SPD war gegen sich selbst angetreten und hat gewonnen“, resümierte er die Wahlen der vergangenen Wochen. Er werde die Bratwurst zum Selbstkostenpreis am 1. Mai vermissen. Auch Angela Merkel, Friedrich Merz und Ursula von der Leyen bekamen ihr fett weg.

Das alles präsentierte er wie gewohnt mit seiner leicht kodderigen Aussprache und schimpfwortlastigem Vokabular. Die Hohe Kunst des Dietmar Wischmeyer ist es, dabei trotzdem noch charmant zu wirken. Selbst wenn er sehr explizit über einen möglichen Porno mit sehr alten und sehr welken Menschen sprach – in Bildern, die man sich eigentlich nicht auszumalen mag, aber dazu gezwungen war.

Das Publikum war jedenfalls entzückt, lachte und klatschte begeistert Applaus. So schön können Lesetage beginnen, auch wenn von klotzhohlen Arschkrampen erzählt wird. Die Lesetage finden noch bis zum 24. November statt mit vielen unterschiedlichen Künstlern. Für einige Veranstaltungen gibt es noch Karten.

Von Robert Stockamp

Noch bis zum 24. November können Päckchen abgegeben werden, die dann im Dezember in einem eigenen Lastwagen von Wolfsburg bis nach Odessa fahren. Zwei Wolfsburger sind selbst mit an Bord und werden von unterwegs berichten.

03.11.2018

Die Freude des Nabu über den vorbildlichen Rettungseinsatz mehrerer Wolfsburger für einen verletzten Storch ist getrübt. Das Tier ist schwerer verletzt als gedacht – aber noch gibt es Hoffnung.

03.11.2018

Der Bau- und Planungsausschuss befürwortete mehrheitlich das Projekt „Neuer Teich“ an der Schulenburgallee. Andrea Herweg vom Nordstadt-Ortsrat protestiert – gegen die neuen Häuser ebenso wie gegen die Argumentation des Grünen Frank Richter.

02.11.2018