Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dieser Rummel macht grün aber glücklich
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dieser Rummel macht grün aber glücklich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 07.05.2018
Beim Rummel-Test ist dieser Klassiker Pflicht: Breakdance! Die Anlage ist fast so alt wie ich und hat viel Pfeffer. Quelle: Britta Schulze
Anzeige
Wolfsburg

Es ist Mai 2018, ich stürze mich für die WAZ ins Gerummel und mache den großen Fahrgeschäfte-Test!

15.43 Uhr: Ich sitze im Heroes, dem neuen Highspeed-Karussell. Habe vergeblich nach Wonder Woman gesucht und dann mit der Hulk-Gondel Vorlieb genommen. Hinterher ist schwer zu sagen, wer von uns beiden grüner ist – aber Spaß hat es gemacht! Mit wackligen Knien geht’s weiter.

15.51 Uhr: Jaguar Express. Hieß früher „Raupe“ – besser passt aber „Jaguaaaaar!“

16.01 Uhr: Wilde Maus XXL – schon der Weg zu den Waggons ist abenteuerlich, die Fahrt selbst aber noch viel mehr. Definitiv mehr wild als Maus!

16.14 Uhr: Breakdance, der Klassiker auf jedem Schützenfest. Den ersten gab es übrigens 1985, dieser hier ist Baujahr 1994. Grandios wie erwartet, aber hat hier jemand ein Zopfgummi?

16.27 Uhr: Big Monster. Jeder Rummel hat ein Fahrgeschäft, das total harmlos aussieht, es aber in sich hat. Für den Wolfsburger Rummel ist es das Big Monster. Mein absoluter Geheimtipp!

16.42 Uhr: Crazy Island. Hindernis-Parcours, vielleicht eher was für die Kinder. Andererseits: Das Laufrad entpuppt sich als tückisch!

Zur Galerie
Wir haben gerummelt! WAZ-Volontärin Frederike Müller wagte sich in die Fahrgeschäfte – und gewann glatt noch eine Freifahrt.

16.56 Uhr: Air Race. Im Schausteller-Jargon auch „Scheibenwischer“ genannt, weil die Sitzreihe ähnlich bewegt wird. Das Gimmick: Jeder bekommt einen Plastikbecher mit Wasser, den er mit den Zähnen festhalten soll. Wer am Ende noch am meisten Wasser im Becher hat, gewinnt eine Freifahrt. In diesem Fall bin tatsächlich ich das. Dabei sind nur noch zwei Tropfen auf dem Becherboden, der Rest hat meine Klamotten getränkt. Gut, dass die Sonne scheint!

17.14 Uhr: Ich nehme meinen Mut zusammen und besteige das Artistico. Neben mir ein 13-Jähriger, der vor dem Start erzählt, er sei schon ganz oft gefahren. Dafür flucht er dann aber ziemlich laut.

17.23 Uhr: Ausklang im Riesenrad. Die Frisur ist im Eimer, der Spaß noch lange nicht vorbei. Was für eine Aussicht: Autostadt, Badeland, Aller und Allersee und nochmal das ganze Schützenfest!

Der Organisator, Peter Vorlop (70), fährt inzwischen übrigens nicht mehr selbst mit Achterbahn und Co. Ich finde, er verpasst was!

Von Frederike Müller

In der neuen Ausstellung des Stadtmuseums dreht sich alles um Wolfsburger Wahrzeichen. Die Sonderschau findet zum 80. Stadtgeburtstag statt – und beinhaltet Dinge, die sogar die Macher überrascht haben.

04.05.2018

Freunde frischer Waren aufgepasst: Die Wochenmärkte am Hansaplatz in der Nordstadt sowie in Westhagen werden wegen des Himmelfahrtsfeiertags vorgezogen.

04.05.2018

Ein 51-Jähriger ist in der Nacht auf Freitag ins Restaurant „La Fontana“ in der Porschestraße eingebrochen. Weit kam er nicht: Dank einer aufmerksamen Zeugin konnte die Polizei den flüchtenden Mann noch in der Nähe des Restaurants stellen.

04.05.2018
Anzeige