Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Touareg gegen Multivan: Unfall fordert zwei Schwerverletzte
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Touareg gegen Multivan: Unfall fordert zwei Schwerverletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 06.04.2018
Schwerer Unfall: An der Einmündung Borsigstraße Ecke Dieselstraße stießen zwei Autos zusammen. Quelle: Jörn Graue
Wolfsburg

Den Ermittlungen zufolge wollte der 82-Jährige um 18.30 Uhr mit seinem braunen Touareg von der Borsigstraße nach links in die Dieselstraße abbiegen. Dabei übersah er den vorfahrtberechtigen 27-Jährigen im weißen Multivan, der auf dem rechten Fahrstreifen stadteinwärts fuhr – es kam zum Zusammenstoß.

Schwerer Unfall an der Einmündung Borsigstraße Ecke Dieselstraße: Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Quelle: Jörn Graue

„Der Touareg wurde im Bereich der Fahrertür getroffen, so dass dieser um die eigene Achse schleuderte und hierbei über das Fahrzeugdach wieder auf die Räder rollte“, berichtet Polizeisprecher Sven-Marco Claus. Der SUV sei schließlich auf dem Bürgersteig stehen geblieben.

Die Berufsfeuerwehr war mit 14 Kräften im Einsatz. Zum Glück bewahrheitete sich eine erste Meldung nicht, wonach der 82-Jährige in seinem Wagen eingeklemmt gewesen sein sollte. Wegen seines Gesundheitszustandes half die Feuerwehr den Senior trotzdem aus dem Fahrzeug. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei sperrte während der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten die Dieselstraße ab. Viele Autofahrer mussten daher Umwege in Kauf nehmen.

von Kevin Nobs

In Deutschland gibt es so wenig Organspender wie seit 20 Jahren nicht mehr, sagt die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO). Dr. Karin Sydow ist Transplantationsbeauftragte im Klinikum Wolfsburg und weiß, was helfen würde: mehr Kommunikation.

06.04.2018

Mobil sein: Das können auch behinderte Menschen. Sie können sich ihr Auto so umbauen lassen, dass sie genauso unterwegs sind wie Nicht-Behinderte. Sogar sicherer.

09.04.2018

Einige Holz-Sitzbänke in der Innenstadt, zum Beispiel vor der Drogerie Müller, sehen übel aus. Das Holz splittert, Stücke sind herausgebrochen – und Bürger ärgern sich darüber. Sie fragen: „Verkommt die Flaniermeile?“

06.04.2018