Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Dieselstraße: Anwohner kämpfen um ihren Spielplatz

Wolfsburg Dieselstraße: Anwohner kämpfen um ihren Spielplatz

Wohnungen statt Schaukeln: Im Bereich Alte Baumschule zwischen der Dieselstraße und der Vogel-Siedlung (Amselweg, Drosselweg, Lerchenweg, Finkenweg) möchte die Stadt neue Wohnhäuser haben und dafür den Bebauungsplan ändern. Der idyllische Spiel- und Bolzplatz in dieser Ecke würde verschwinden - die Anwohner protestieren.

Voriger Artikel
Heine-Straße gesperrt: Verkehr wird umgeleitet
Nächster Artikel
Die lange Fußball-Partynacht: So fröhlich feierten die Fans!

Dieser schöne Spielplatz soll nicht verschwinden: Dafür setzen sich Eltern ein.

Quelle: Photowerk (mv)

Öffentlich vorgestellt werden die Pläne erst Ende Juli, es gab aber bereits Vorgespräche mit Anwohnern und auch eine Ortsbegehung. Dabei brachten die Bürger ihre Bedenken bereits vor, fürchten jedoch, dass ihr Interesse nicht auf offene Ohren stieß. Jetzt sammeln sie Unterschriften.

„Uns wurde gesagt, dass der Bolzplatz nur noch selten genutzt werde und ein neuer Spielplatz im Wohngebiet an der Reislinger Straße geplant wird“, berichtet Christian Jochem-Wolzien, „aber immer mehr junge Menschen kommen inzwischen wieder in diese Siedlung - wir sind selbst erst vor einem Jahr eingezogen.“ Perspektivisch habe der Bolzplatz eine wichtige Funktion - „auch als kommunikativer Raum für das Viertel“, so Jochem-Wolzien. Thekla Thiel, die schon viele Unterschriften gesammelt hat, ergänzt: „Es kann doch nicht sein, dass die Stadt junge Familien herholen will und dafür einen Spielplatz zerstört!“ Überlegungen, statt dessen eine Spielstraße mit Geräten auf Grünstreifen einzurichten, finden keinen Beifall.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Auf dieser Themenseite zur Landtagswahl 2017 in Niedersachsen finden Sie alle News, Informationen und Prognosen zu der Wahl des niedersächsischen Landtags. mehr