Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Dieseldieb verurteilt
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Dieseldieb verurteilt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:30 29.07.2014
Anzeige

Im Oktober letzten Jahres wurden im Lehmkuhlenfeld (Heinenkamp II) von einem Bagger und einem Radlader Tankdeckel und Einfüllstutzen geknackt und 150 Liter Diesel abgezapft. „Das war ich nicht. An diesem Ort war ich noch nie in meinem Leben“, behauptete der Angeklagte.

Das war eher dumm. Denn: Die Polizei hatte direkt auf dem Radkasten des Radladers ein Tempotuch mit ganz frischen Blutspuren entdeckt. „Als wäre es gerade dort hin geschmissen worden“, berichtete ein Beamter (54). Das Landeskriminalamt untersuchte die DNA und kam auf den Angeklagten, der bereits wegen versuchten schweren Diebstahls vorbestraft ist. Die Trefferwahrscheinlichkeit lag bei stolzen 4,3 Milliarden zu eins! „Deutschland hat 80 Millionen Einwohner. Sie können selbst ausrechnen, wie wahrscheinlich es ist, dass jemand anderes der Täter ist“, hielt der Vorsitzende Richter dem Angeklagten vor.

Ende vom Lied: Sechs Monate Gefängnis auf Bewährung, dazu 50 Stunden gemeinnützige Arbeit.

fra

Einmal im Jahr lädt Amnesty International zur Radtour ein, um damit auf verschiedene Missstände in der Welt aufmerksam zu machen. Diesmal setzen sich die Radler für „eine Welt ohne Folter“ ein. Amnesty Sachsen-Anhalt organisierte eine Strecke, die von Braunschweig nach Schwerin führt, gestern machte die Gruppe in Wolfsburg bei der WAZ Station.

29.07.2014

Ein Wolfsburger Strafverfahren könnte Rechtsgeschichte schreiben. Im Fall des Mannes, der die Rente für seine tote Mutter weiter kassiert hatte, hat Verteidiger Thorsten Grunow eine sogenannte Sprungrevision eingelegt. Ziel: Eine höchstrichterliche Entscheidung durch den BGH - Oberlandesgerichte entschieden bisher unterschiedlich.

31.07.2014

Der Ortsrat Mitte-West wünscht sich dringend einen Zugang zum Weg entlang des Mittellandkanals. Eine Idee haben die Politiker auch schon: Sie könnten sich eine Treppe an der südlichen Seite der Brücke Richtung Sandkamp (Appelchaussee) vorstellen.

31.07.2014
Anzeige