Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Diese drei Kirchen werden die Tore schließen
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Diese drei Kirchen werden die Tore schließen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:12 30.03.2014
Überbrachten die schlechte Nachricht: Pfarrer Thomas Hoffmann und Dr. Manfred Berenskötter (Kirchenvorstand) berichteten, dass die Kirchen St. Joseph (o.r.), St. Heinrich (u.r.) und St. Elisabeth (u.l.) geschlossen werden müssen. Quelle: Britta Schulze

Seit 2008 wird über Schließungen diskutiert. Gründe: Weniger Pfarrer und Gemeindemitglieder, hohe Unterhaltungskosten. 7000 Euro gibt‘s künftig pro Kirche im Jahr. „Das reicht nicht mal zum Heizen“, betonte Dr. Manfred Berenskötter (Kirchenvorstand).

Dechant Thomas Hoffmann meint: „Es tut nur mehr weh, wenn man es hinauszögert. Wir müssen den Weg in die Zukunft eröffnen - auch wenn das für die Betroffenen zynisch klingt.“ Credo des Kirchenvorstands: Lieber drei starke Standorte als sechs mit sinkender Attraktivität. Zurzeit gibt es 15.000 Katholiken in Wolfsburgs sechs Gemeinden, hinzu kommen 20.000 im Umland (Vorsfelde, Fallersleben, Gifhorn, Helmstedt). Für alle sind drei Priester zuständig.

Der Zeitpunkt der Schließung steht noch für keinen Standort fest. „Erst wenn die Nachnutzung geregelt ist, wird Bischof Norbert Trelle eine Entscheidung treffen“, so Hoffmann. Denkbar: Kunst- und Konzerthallen, soziale Einrichtungen wie Kitas, Akademien oder Umbau in Wohnraum. Mit der Stadt Wolfsburg stehe man in Kontakt. Zum Abriss werde es hoffentlich nirgends kommen, so Hoffmann.

amü