Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Diebesgut zur Polizei gebracht

Gericht Diebesgut zur Polizei gebracht

Weil er mit einem gestohlenen Laptop seine Schulden begleichen wollte, musste sich gestern ein 28-Jähriger aus Brome im Amtsgericht verantworten. Der junge Mann hatte das Diebesgut von einem Bekannten angenommen – dieser hatte es seinen eigenen Eltern gestohlen.

Voriger Artikel
Pilzbefall: Stadt baut alte Holzbrücke ab
Nächster Artikel
TV-Sender strahlt „Nachbarschaftsstreit“-Doku im August aus

Dafür gab es einen Strafbefehl gegen den Bromer wegen Hehlerei. Der 28-Jährige, der gerade auf Drogenentzug in einer stationären Therapie ist, legte Einspruch ein und so kam der Fall vor Gericht.
Der Bromer soll am 23. September in seiner Wohnung den Computer sowie zwei Manschettenknöpfe, eine Krawattennadel und 80 ungarische Forint angenommen haben – obwohl er wusste, dass der Bekannte die Sachen seinen Eltern gestohlen hatte.
Offenbar wusste der 28-Jährige aber nicht so recht, was er tat, als er das Diebesgut annahm: Er hatte zu diesem Zeitpunkt eine Flasche Wodka sowie verschiedene Medikamente und Methadon intus. Als er am nächsten Tag aus seinem Rausch erwachte, ging er zur Polizei und brachte das Diebesgut reumütig zurück.
Aufgrund dieser Wiedergutmachung, einer späteren Verurteilung wegen Drogenbesitzes und der begonnenen Therapie stellte das Gericht das Verfahren ein.

htz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Auf der Themenseite zur Bundestagswahl 2017 finden Sie alle News und Informationen zur Wahl des deutschen Bundestags am 24. September 2017. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Wolfsburg gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Wolfsburg. Powered by WAZ. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr