Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Die smarte Stadt: Ausbau des Glasfaserkabelnetzes

Wolfsburg Die smarte Stadt: Ausbau des Glasfaserkabelnetzes

Giga-schnelles Internet soll ganz Wolfsburg in den kommenden Jahren zur „smarten Stadt“ machen: Der Aufsichtsrat der Stadtwerke hat deshalb jetzt entschieden, den Ausbau des Glasfaserkabelnetzes zu übernehmen. Kosten wird das Ganze voraussichtlich zwischen 55 und 75 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Junge Nachwuchstänzer proben für „Option Liebe“
Nächster Artikel
Junkie wollte Laptop klauen - und stieß mit Messer zu

Investition in die Zukunft: Glasfaserkabel sorgen für schnelles Internet. Die Stadtwerke wollen in Wolfsburg flächendeckend den Ausbau übernehmen.

Quelle: dpa

Das erläuterten Frank Kästner (Vorstand Stadtwerke) und Marcel Hilbig (Referat 21 Stadtverwaltung) im Strategie-Ausschuss.

Vielleicht wird‘s aber auch etwas günstiger. „Synergieeffekte bei Tiefbauarbeiten sind nicht einberechnet“, bemerkte Hilbig. Hellhörig wurde da gleich Ratsherr Joachim Sievers, früher Ortsbürgermeister von Neindorf und Almke. „Soweit ich weiß, soll das Pilotprojekt dort mit dem Ausbau des Radwegs einhergehen“, sagte er – eine große Hoffnung für den Süden, der wegen der ungünstigen Lage bisher nur wenig Hoffnung auf schnelleres Internet hatte.

Jetzt aber hat die Stadt Fördergelder für dieses Gebiet beantragt. „Die müssen noch bewilligt werden“, so Hilbig. Doch Oberbürgermeister Klaus Mohrs macht sich für den schnellen, flächendeckenden Ausbau stark und Sievers Mut: „Der Radweg kommt 2017, davon gehe ich aus.“

„Glasfaser ist ein wichtiger Standort-Faktor“, betonte Hilbig. Kästner sieht wirtschaftlich auch eine große Chance für die Stadtwerke – nicht nur in Sachen Telefon und Internet: „Die Wobcom hat einen Anbieter für ein TV-Signal gekauft. Alles, was hier an Daten transportiert wird, soll über unser Netz laufen.“

Bei vier Enthaltungen (CDU/PUG) stimmte der Ausschuss in der Sitzung außerdem für den Haushaltsentwurf und einstimmig für die Änderung der Satzung zur Bevölkerungsstatistik.

amü

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wintermarkt in der Autostadt Wolfsburg