Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Die lange Horror-Nacht im Delphin
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Die lange Horror-Nacht im Delphin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 27.12.2016
„Und wieder ist Freitag, der 13.“: Der dritte Teil der kultigen Reihe.
Anzeige
wolfsburg

Auftakt macht ein Klassiker des Splatter-Genres: „Und wieder ist Freitag, der 13.“ Es ist der dritte Teil der legendären Reihe, endlich findet der mordende Jason Voorhees seine berühmte Eishockeymaske. Gegen 21 Uhr folgt der Kurzfilm „Point of View“ und bietet einen Vorgeschmack auf den Zombie-Streifen „REC“ ab 21.10 Uhr. Der spanische Horrorfilm aus dem Jahr 2007 ist in Handkamerastil gedreht. Story: In einem Mietshaus ist eine mysteriöse Krankheit ausgebrochen. Feuerwehr und Polizei sollen das Gebäude evakuieren. Eine Reporterin ist live dabei. Dann werden die Einsatzkräfte von einer blutüberströmten, alten Frau attackiert, die ihnen in den Hals beißt. Panik bricht aus.

Ab 23 Uhr ist der nächste Horror-Klassiker zu sehen: „Tanz der Teufel“ des Regisseurs Sam Raimi von 1981. Der Film war bis August 2016 wegen seiner drastischen Gewaltdarstellung in Deutschland beschlagnahmt und bis Oktober 2016 indiziert.

Die Horror-Nacht klingt ab 1 Uhr mit einem französischen Überraschungsfilm aus. Wie immer gibt es Snacks, ein Gewinnspiel und einen Verkaufsstand mit DVDs und Blue-Rays. Karten gibt es im Delphin-Kino im Vorverkauf an der Kasse für 22 Euro (alle Filme) oder Einzeltickets (nur Abendkasse).

Stadt Wolfsburg Live-Musik in den Innenstadt-Kneipen - Mit Jazz und Folk endete Weihnachten

Mit viel Musik und bester Stimmung ging Weihnachten zu Ende. Am zweiten Weihnachtsfeiertag genossen die Wolfsburger im Lido im Hallenbad bei der Jazz-Connection tolle Jazz-Musik. Im Irish Pub in der Schiller-Galerie ließen die Gäste das Fest mit irischer Folkmusik ausklingen.

27.12.2016

Schlimmer Verkehrsunfall am Dienstagvormittag in Nordsteimke. Ein 58-jähriger Autofahrer schwebt in Lebensgefahr, nachdem er mit seinem Passat Variant an der Real-Kreuzung nahezu ungebremst gegen einen Ampelmast gerast war.

27.12.2016

War es Hunger, war es Durst, war es Geldgier? Unbekannte haben über Weihnachten einen Pizza-Verkaufswagen auf dem Parkplatz des Edeka-Marktes am Berliner Ring gegenüber vom alten VfL-Stadion aufgebrochen.

27.12.2016
Anzeige