Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Die bunte Welt der Daniela Guntner
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Die bunte Welt der Daniela Guntner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:57 16.02.2017
Die schöne bunte Welt der Daniela Guntner: Nicole Flock, Daniela Guntner, Dr. Bettina Greffrath und Dr. Arne Steinert (v.l.) in der neuen Sonderausstellung. Foto: Boris Baschin Quelle: Boris Baschin
Anzeige
Wolfsburg

Sie heißt „Die bunte Welt der Daniela Guntner - 50 Jahre kreatives Gestalten für Wolfsburg“, zeigt einen Schaffens-Querschnitt und wird am Sonntag um 15 Uhr im Schloss eröffnet. Es ist nicht alles bunt, was die Wolfsburgerin macht. Im Studium und später als Grafikdesignerin in den USA entstanden sehr reduzierte Entwürfe. Auch Exponate aus der Kampagne zu „50 Jahre Wolfsburg“, für die Daniela Guntner den Zuschlag bekam, sind im Stadtmuseum vertreten. Ebenso ihre Plakate der Ortsteile-Ausstellungen im Rathaus. Durch sie erhielt Daniela Guntner einen Folge- Auftrag: Sie richtete im ehemaligen Büssing-Haus in Nordsteimke ein kleines, aber feines Museum ein. Auch das Hoffmann-Museum in Fallersleben trägt ihre Handschrift und die Kita Arche Noah in Gifhorn. Die Holzlandschaften mit Reh, Hase und Katzen hängen nach 23 Jahren immer noch in der Kita. „Damit hätte ich nicht gerechnet“, sagt Daniela Guntner.

Zeiten und Auftraggeber ändern sich - eins ist geblieben. „Alles ist in Handarbeit entstanden“, lobt Dr. Bettina Greffrath, Leiterin der Städtischen Museen. Auch das riesige Bild mit vielen, vielen Wolfsburger Sehenswürdigkeiten, das eine Rallye durch Wolfsburg zeigt, entstand so. Es ist eine Auftragsarbeit des Automobilclubs ACE. „Ich sehe jetzt schon die Besucher, die davor stehen und fleißig suchen“, sagt Dr. Arne Steinert, der die Schau mit Grafikerin Nicole Flock betreute.

Das Wolfsburger Theater bekommt einen neuen Namen! Es wird künftig „Scharoun-Theater Wolfsburg“ heißen. Intendant Rainer Steinkamp gab den Anstoß, der Aufsichtsrat unterstützt das Vorhaben.

16.02.2017
Stadt Wolfsburg Vögel sind in Velstove und Kästorf gelandet - Hurra, der erste Storch ist da!

Der Storch ist da. In Velstove und Kästorf sind zwei Storchenmännchen in ihren Nestern gelandet. Es sind die frühsten Rückkehrer in Wolfsburg. „Das ist aber nicht ungewöhnlich“, sagt Weißstorch-Beauftragter Georg Fiedler. „Die Vögel kehren seit Jahren immer früher aus ihren Winterquartieren zurück.“

16.02.2017

3387 Wolfsburger sind derzeit arbeitslos. Demgegenüber stehen 1391 freie Stellen - rein theoretisch könnte die Arbeitslosigkeit also um fast ein Drittel reduziert werden. Aber: Anforderungen, Qualifikation und Vorstellungen der Bewerber nicht zusammen, teilt die Agentur für Arbeit mit.

16.02.2017
Anzeige