Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Wünsche der Bürger sind gefragt

Wolfsburg Die Wünsche der Bürger sind gefragt

Wolfsburg. Wie wollen Wolfsburger im Jahr 2030 wohnen? Das will die Stadt wissen und schrieb deshalb viele, viele Menschen an, die Wohnung, Haus oder Grundstück in Wolfsburg suchen. Über 100 meldeten sich zurück und nahmen am Samstag an dem Workshop „ViWoWolfsburg 2030+“ teil. Dort waren ihre Vorstellungen und Ideen gefragt.

Voriger Artikel
Unfälle am Wochenende: Fußgänger verletzt
Nächster Artikel
Volkstrauertag: Gedenken an die Opfer der Kriege

Wie wohnen die Wolfsburger 2030? Rund 100 Teilnehmer eines Workshops diskutierten darüber.

Quelle: Roland Hermstein

„Halten Sie sich nicht zurück, wir wollen Ihre Meinung wissen“, forderte Stadtbaurätin Monika Thomas auf. Im Publikum saßen sogar Teilnehmer aus dem neu gegründeten Kinderbeirat der Stadt. Es gab verschiedene Themen, über die die Gruppen diskutierten. Da ging es um „Freiräume“: Wollen Bürger lieber einen eigenen Garten oder eine Gemeinschaftsfläche mit Nachbarn? Aber auch über Mobilität sollten sich die Teilnehmer Gedanken machen.

Wie wollen sie künftig zur Arbeit fahren, könnten sie sich vorstellen, einen Fuhrpark mit Nachbarn zu teilen? Einige Ergebnisse: Kinder wünschen sich ein Smart-Home, in dem sich alles automatisch steuern lässt, Erwachsene legen Wert auf Leben im Grünen und Bildung. Über die Ergebnisse des Workshops diskutieren im Januar Experten, einige Aspekte sollen in künftige Wohnprojekte einfließen.

„Wohnen 2030“ interessiert auch Michael Kott, deshalb machte der 30-Jährige beim Workshop mit: „Ich finde es gut, dass die Stadt sich mit diesen Fragen an die Bürger wendet.“ Das muss sie auch, erklärte Prof. Uwe Brederlauf von der Technischen Universität Braunschweig, die das Projekt begleitet.

syt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände