Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg „Die Vier für Wolfsburg“: Aktionen für guten Zweck
Wolfsburg Stadt Wolfsburg „Die Vier für Wolfsburg“: Aktionen für guten Zweck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 22.06.2014
„Die Vier für für Wolfsburg“: Torsten Krier (Badeland), Dirk Lauenstein (Audi BKK), Stephan Ehlers (VfL Wolfsburg) und Hartwig Erb (IG Metall, v.l.). Foto: Hensel Quelle: Manfred Hensel
Anzeige

Donnerstag stellte die Initiative sich und ihr erstes großes Projekt im Gewerkschaftshaus vor: Am Samstag, 12. Juli, plant sie von 11 bis 15 Uhr Aktionen im VW-Bad.

Besucher zahlen dann den üblichen Eintritt und einen Extra-Obolus für Freizeitangebote wie Strandfußball. „Der Erlös der Veranstaltung geht an ready4work“, sagt Hartwig Erb, 1. Bevollmächtigter der IG Metall. Diese Einrichtung schafft Ausbildungsplätze für benachteiligte Jugendliche. Mit der Aktion im VW-Bad soll Geld für zwei Ausbildungsplätze zusammenkommen - rund 10.000 Euro.

Das soll der Anfang von vielen Benefiz-Projekten für Menschen in der Region sein. Die Idee zum Zusammenschluss hatte Dirk Lauenstein, Vorstand der Audi BKK. „Wir sind ganz verschiedene Einrichtungen, gehören aber trotzdem zusammen“, unterstreicht er. Die Krankenkasse bietet im VW-Bad riesige Bälle an, mit denen man übers Wasser laufen kann, und eine riesige Rutschbahn auf Rasenflächen. Die IG Metall lädt zum Strandfußball ein, das Badeland bringt zum Beispiel das Spielgerät Aqua Track mit. Der VfL Wolfsburg baut einen Bobbycar-Parcours auf, außerdem kommt Wölfi und es gibt eine Tombola. Auf ein teures Bühnenprogramm wurde verzichtet: „Die Kosten sollen niedrig sein, damit wir viel Geld spenden können“, sagt Torsten Krier vom Badeland.

syt

Anzeige