Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Die Skandal-Show auf RTL 2: Wolfsburgerin mittendrin

Wolfsburg Die Skandal-Show auf RTL 2: Wolfsburgerin mittendrin

Sex, Drogen, Gewalt -Schlagzeilen über einen angeblich völlig ausgearteten Dreh für eine neue RTL-2-Fernsehserie sorgen seit Tagen für Aufsehen.

Voriger Artikel
Vier schwere Motorräder gestohlen!
Nächster Artikel
Filmaufnahmen mit Hubschrauber!

Christine Gellert: Die Schauspielerin aus Wolfsburg war in der Karibik dabei.

Mittendrin war die Wolfsburgerin Christine Gellert (24), die schon bei Sendungen wie „Berlin Tag und Nacht“ oder „X-Diaries“ schauspielerte. In der WAZ spricht sie darüber, wie es hinter den Kulissen der Dating-Show wirklich zuging.

Es geht um die RTL-II-Kuppelshow „Next, Please“, die seit Montag ausgestrahlt wird. Ein Kandidat berichtete in der Bild-Zeitung von regelrechten Orgien während der Dreharbeiten im karibischen Urlaubsparadies Curaçao: „Drogen und Alkohol waren an der Tagesordnung“.

Die Wolfsburgerin Christine Gellert war beim Dreh als einer der Singles dabei. Die 24-Jährige erklärte gegenüber der WAZ: „Das meiste, was da behauptet wird, stimmt. Aber lebensbedrohlich war es nie.“ Sex? „Ja! Wenn so viele junge Leute in der Karibik aufeinander treffen, ist klar, dass da die Post abgeht! Sex gehörte dazu!“, sagt Gellert.

Drogen? „Ja! Das Hotelpersonal hat problemlos Drogen beschafft. Gefährliche Abstürze gab es aber nicht, die Kandidaten kannten meist ihre Grenzen“, so die Schauspielerin.

Gewalt? „Ja! Aber nur Zankereien unter Frauen. Einmal flog ein Barhocker, einmal ein Koffer. Ernsthafte Verletzungen gab es keine“, erzählt die Wolfsburgerin.

Und wie ist es ihr selbst ergangen bei den Dreharbeiten in der Karibik? „Ich hatte eine super Zeit mit tollen und verrückten Leuten. Drogen und Gewalt gibt es auch in deutschen Diskos. Ich verstehe den Wirbel nicht. Ich würde jederzeit wieder mitmachen“, so Christine, deren Folge im Übrigen ab dem 21. Juli auf RTL 2 ausgestrahlt wird.

rs

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Fallersleben: Feuerteufel legt acht Brände