Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Die Monster-Trucks kommen!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Die Monster-Trucks kommen!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 14.10.2013
Stunt-Show der Superlative: Die Monster-Trucks kommen nach Wolfsburg – und bringen sogar einen Extreme-Beetle mit.
Anzeige

Die anderthalbstündige Show beginnt um 15 Uhr auf dem Bauking-Parkplatz im Gewerbegebiet Vogelsang.

Die Korth Brothers versprechen dem Wolfsburger Publikum „qualmende Räder, fliegende Autos, reißendes Blech“. Das Familienunternehmen reist mit 300 Tonnen an Ausrüstung an, 1000 Sitzplätze auf einer Tribüne stehen zur Verfügung. Ein Highlight gerade für Wolfsburg: „Wir bringen den Extreme Beetle mit“, sagt Andreas Korth. Dieser Monstertruck, der dem VW Beetle nachempfunden ist, hat 200 PS und wiegt dreieinhalb Tonnen! Insgesamt rücken die Korth-Brüder mit sechs Monstertrucks an - das mächtigste Gefährt mit acht Tonnen Gewicht und nach Angaben der Veranstalter bis zu 1000 PS unter der Motorhaube.

Zum Programm gehört auch Motorrad-Action. Steven Korth will über Rampen, Autos und Monstertrucks springen und dabei noch Freestyle-Figuren zeigen. Und Jeffrey Korth zeigt, dass man ein Auto durchaus auf nur zwei Reifen fahren kann. Die beiden Männer und der erst zehn Jahre alte Anthony hatten schon einige TV-Auftritte. So sind sie zum Beispiel aus den Serien „Galileo“, „Grip“ und „Wetten das..?“ bekannt. Die Zuschauer sind nicht in Gefahr, betont Andreas Korth: „Es gibt klare Sicherheitsstandards.“

  • Karten für die Monstertruck-Show „Monster Spectacular“ gibt es an der Tageskasse. Erwachsene zahlen 15 Euro, Kinder zwölf Euro.

kn

Wenn sie auf der Bühne stehen, wirken die Schlager-Stars Ute Freudenberg und Christian Lais, als würden sie sich seit Ewigkeiten kennen - es liegt pure Harmonie in der Luft.

14.10.2013

Im Reislinger Mordfall Bittner denkt die Polizei über eine Ausweitung ihrer Fernseh-Fahndung nach. „Wir überlegen, ob wir den Fall in die Sendung „Aktenzeichen XY“ bringen können“, sagt Sprecher Sven-Marco Claus.

11.10.2013

Die Polizei sucht einen Serien-Einbrecher mit Hilfe eines Phantom-Bildes: Seit Ende August war der Unbekannte in Westhagen, Detmerode und auf dem Laagberg in verschiedene Wohnungen eingestiegen.

11.10.2013
Anzeige