Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Die Kulturkirche startet ins zweite Jahr
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Die Kulturkirche startet ins zweite Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 03.03.2016
Die Organisatoren der Kulturkirche: Die beliebte Veranstaltungsreihe von St. Marien startet am 18. März mit dem Ensemble Resolda Milare ins zweite Jahr. Quelle: Roland Hermstein
Anzeige

Mit ihrer musikalischen und kulturellen Vielfalt bereichert St. Marien das Kulturleben in Wolfsburg mit einem weiteren, besonderen Akzent. „Künstler der Region und darüber hinaus sollen bei uns auftreten können“, hebt Pastorin Uta Heine hervor.

Mit der Unterstützung durch die Sparkas­sen­stif­tung, vertreten durch Christian Eichler, Jürgen Kröger und Bernd Strohbecke, war die finanzielle Grundlage für die Veranstaltungen gesichert. Für die Stiftung eine wichtige Aufgabe, denn „Musik verbindet Kulturen und Menschen“, hebt Kröger hervor.

Die Gestaltung der Angebote wird von Ehren­amtlichen getragen. Als Ansporn für ihre Mitarbeit hebt Britta Steinborn „die gute Atmosphäre“ und die Möglichkeit „Kirche anders zu erleben“ hervor.

Vor diesem Hintergrund ist das neue Programm für 2016 entstanden mit einem facettenreichen Musikangebot, wie „Summerrock in Paradise“, „Kaffeehausmusik“, „Songs an einem Sommerabend“ oder „Abbenroad, Irish Folk“, aber auch mit Lesun­gen zum Thema Alter und Tod. Im Advent ist ein Göteborger Kirchenchor mit 80 Mitgliedern zu Gast.

Zunächst spielt am 18. März das Ensemble Resolda Milare auf historisch nachgebauten Instrumenten zum Renaissancebau der Kirche passend Musik aus der Zeit mit dem Titel „The Italien Rant“.

kem

Wolfsburg. „Habt Ihr hier schon gegessen? Und hat es geschmeckt?“ Zwei deutliche „Jaaaa!“ erhielt Oberbürgermeister Klaus Mohrs gestern in der Waldschule Eichelkamp aus vielen Kinderkehlen. Die evangelische Grundschule weihte ihre neue Mensa ein.

03.03.2016

Die Verwaltungsräte der Deutschen BKK mit Sitz in Wolfsburg und der Barmer GEK haben die Fusion beider Krankenkassen zum 1. Januar 2017 endgültig besiegelt. Gestern unterzeichneten die Vorsitzenden der Verwaltungsräte und der Vorstände der Kassen den Vereinigungsvertrag in Berlin.

03.03.2016

Mit Hilfe zweier Zeugen hat die Polizei am Dienstag auf einem VW-Parkplatz einen 36-Jährigen festgenommen, der Dutzende Fahrzeuge zerkratzt hat. Bei dem offenbar psychisch kranken Mann handelt es sich um einen Serientäter, der mittlerweile Hunderttausende Euro Schaden verursacht hat.

03.03.2016
Anzeige