Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Netzstörung bei Vodafone trifft auch Wolfsburg
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Netzstörung bei Vodafone trifft auch Wolfsburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 09.03.2016
Bei dem Mobilfunkanbieter Vodafone ist es am Mittwoch in ganz Deutschland zu Netzstörungen gekommen. Quelle: Federico Gambarini
Anzeige
Berlin

Bei dem Mobilfunkanbieter Vodafone ist es am Mittwoch in ganz Deutschland zu Netzstörungen gekommen. "Bundesweite Einschränkungen in unserem Mobilnetz. Unsere Techniker arbeiten mit Hochdruck daran", twitterte der Vodafone 24-Stunden-Service am Mittag.

Laut Vodafone komme es zu Fehlermeldungen wie "Kein Netz" oder "Nicht im Netzwerk registriert". Die genaue Ursache war zunächst unklar. Medienberichten zufolge könnten die Störungen vom Ausfall mehrerer Basisstationen und durch Wartungsarbeiten verursacht worden sein.

Störung soll bis 15 Uhr behoben werden

Auf der Internetseite allestörungen.de kam es bis 13 Uhr zu über 15.000 Störungsmeldungen. Am stärksten traf die Mobilfunkstörung die Regionen Berlin und Frankfurt am Main. Auch in Wolfsburg meldeten Kunden, sie seien von dem Vodafone-Ausfall betroffen.

Die Störung soll laut eines Vodafone-Sprechers bis 15 Uhr behoben werden, berichtet die "Bild"-Zeitung.

dpa/are

Der Bundesjägertag soll in diesem Jahr in Wolfsburg stattfinden: Am 9. und 10. Juni plant der Deutsche Jagdverband (DJV) Delegierte von 15 Landesjagdverbänden zu Workshops in die Volkswagenstadt einzuladen. Das kündigt der Dachverband auf seiner Internetseite an.

09.03.2016

Doppeleinbruch in Bäckereien in der Nacht zum Dienstag. Unbekannte stiegen im Schachtweg und in Neindorf in zwei Filialen ein, räumten das Bargeld aus den Tresoren aus – Schaden mehrere tausend Euro. Bereits vor Jahren gab es ähnliche Taten durch eine „Bäckerbande“.

09.03.2016

Offenbar war ein zunächst vergessener und dann geklauter Laptop Auslöser der blutigen Messerstecherei am Montagabend im Bus der Linie 201. Der Messerstecher (30), ein polizeibekannter Junkie, hatte den Laptop dreier junger Leute (alle 27) unterschlagen. Als das Trio den Computer zurück forderte, stach der 30-Jährige zu.

08.03.2016
Anzeige