Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
„Deutschland 83“: Wolfsburger ist der Regisseur

Wolfsburg „Deutschland 83“: Wolfsburger ist der Regisseur

Wolfsburg. Schon im Vorfeld gilt es als eines der großen TV-Ereignisse des Jahres: Am 26. November startet die RTL-Serie „Deutschland 83“. Gedreht wurde die Serie überwiegend von Regisseur Edward Berger – und der stammt aus Wolfsburg.

Voriger Artikel
Kinderbetreuung: Bis zu sieben neue Kitas
Nächster Artikel
Elektrosmog: Grenzwerte nicht überschritten

Bei der Arbeit: Regisseur Edward Berger aus Wolfsburg mit Maria Schrader, Darstellerin de Lenora Rauch in der Serie "Deutschland 83", die am Donnerstag bei RTL anläuft.

Quelle: RTL / Nik Konietzny

Es ist die Zeit des Kalten Kriegs, es ist die Zeit des Auf- und Nachrüstens, es ist die Zeit der Spionage und Gegenspionage zwischen Ost und West – und es ist die Zeit, in der die Welt am Abgrund der nuklearen Katastrophe steht. In dieser Zeit wird Martin Rauch, gespielt von Jonas Nay, von der Stasi als Spion in die feindliche BRD geschickt und avanciert dort, wen wundert‘s, zu einem Helden, der auf sein eigenes Gewissen hört.

„Ich wollte eine Serie, die schnell ist und Spaß macht und dem Spagat zwischen Anspruch und Entertainment gerecht wird“, wird Berger von RTL zitiert. Und die auch seinem persönlichen Anspruch entspricht, möchte man hinzufügen. Nichts gegen Blockbuster – „aber ich mache lieber die Filme, die mich interessieren“, hatte Berger der WAZ schon früher verraten.

Leisten kann es sich der 45-Jährige. Mit Werbespots, auch für VW, verdiente er eine Menge Geld; mit Tatort-Folgen machte er sich einen Namen; mit „Jack“ landete er einen Sensationserfolg auf der Berlinale. Auch mit „Deutschland 83“ war er auf dem renommierten Festival vertreten. 1983, so verrät er, „war wie für Martin Rauch auch die Zeit meines ersten politischen Erwachens, und insofern ist sie mir auch heute noch ganz nah“.

RTL zeigt „Deutschland 83“ ab Donnerstag, 26. November, um 20.15 Uhr in Doppelfolgen. In den ersten fünf der acht Serienfolgen führte der Wolfsburger Edward Berger die Regie.

fra

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Wolfsburg

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Borth im Radio - der wöchentliche Talk mit WAZ-Chefredakteur Dirk Borth auf radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr

Wolfsburg: Spektakulärer Sonnenuntergang