Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Detmeroder Mordfall: Ehemann (48) schweigt eisern!
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Detmeroder Mordfall: Ehemann (48) schweigt eisern!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 04.05.2014
Spurensuche am Tatort: In der Wohnung in Detmerode starb eine 51-Jährige; die Ermittlungen dauern an. Quelle: Photowerk (Archiv/he)
Anzeige

Bereits am Tag nach dem Mord war der Ehemann des Opfers in Untersuchungshaft gewandert, dort sitzt er immer noch. Polizeisprecher Sven-Marco Claus: „Der Mann lässt sich anwaltlich vertreten“ - und sagt zur Sache offenbar gar nichts. Darum hält sich auch die Polizei mit Informationen zurück, nicht einmal die Todesursache gibt sie bisher bekannt. „Äußere Gewalteinwirkung auf den Oberkörper“ heißt die offizielle Formulierung; ob eine Waffe im Spiel war, ist offen.

Nach WAZ-Informationen trug sich die Frau mit Trennungsabsichten von ihrem schwer kranken Mann. Ob das ein mögliches Motiv für die Bluttat war? Auch dazu schweigt die Polizei. Als sicher gilt: Der Mann wurde noch am Abend des Tattags stark betrunken in Gifhorn festgenommen, zuvor war er in einer Gaststätte in Calberlah. Wie er dort hin kam, was er zuvor gemacht hatte - die Polizei puzzelt weiter.

fra

Anzeige