Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Stadt Wolfsburg Detmerode braucht E-Ladesäulen und mehr Mülleimer
Wolfsburg Stadt Wolfsburg Detmerode braucht E-Ladesäulen und mehr Mülleimer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 24.08.2018
Sollen auch die Läden vor Ort stärken: So könnten auch die E-Ladesäulen am Einkaufszentrum aussehen. Quelle: Lars Landmann
Demerode

Die Mülleimer, die CDU und SPD für den Wald und rund um den Detmeroder Teich fordern, sollen an den Sitzbänken aufgestellt werden und das Stadtbild verbessern, heißt es in der Begründung. Denn: Noch gebe es viel zu wenig davon. „Wir wurden oft darauf angesprochen, dass Müll auf den Gehwegen liegt“, sagt der CDU-Fraktionssprecher Stefan Kanitzky. Außerdem sollten die neuen Mülleimer vogelsicher sein – denn der größte Mülleimer nützt nichts, wenn die Krähen ihn wieder ausleeren und den Inhalt rund herum verteilen.

Finanzierung durch das Förderprogramm #WolfsburgDigital?

Der zweite Wunsch der beiden Fraktionen, die Errichtung von E-Ladestationen am Detmeroder Einkaufszentrum, ist etwas aufwendiger. Deshalb soll auch erst einmal geprüft werden, ob ein solches Vorhaben überhaupt möglich ist. SPD und CDU bitten im Antrag die Verwaltung, ihnen in einer der nächsten Ortsratssitzungen mögliche Konzepte vorzustellen – mitsamt Kosten und Nutzen.

Zudem solle die Verwaltung prüfen, ob das Förderprogramm #WolfsburgDigital das Projekt bezahlen würde oder ohnehin schon Ladesäulen am Einkaufszentrum plant. In der Begründung heißt es: „Ohne eine entsprechende Infrastruktur wird es schwer, die Menschen von einem Umstieg zu elektrischen Fahrzeugen zu überzeugen.“

Am Einkaufszentrum aufgestellt, würden die Ladestationen die Läden dort außerdem stärken, denn die E-Wagen-Fahrer könnten die Ladezeit zum Einkaufen nutzen. „Es gibt ja leider einige Leerstände im Einkaufszentrum“, so Kanitzky. „Wir hoffen, mit den Ladestationen auch Leute von außerhalb anzulocken.“

Von Frederike Müller

Der Rohbau für das neue Haus A des St.-Elisabeth-Heims am Erich-Bammel-Weg steht. Im Frühjahr 2019 soll die Wolfsburger Pflegeeinrichtung in Betrieb gehen. Die WAZ hat die Baustelle besucht.

26.08.2018

Hat Wolfsburg ein Kriminalitätsproblem? Nach der Massenschlägerei am Wochenende ist eine Debatte um die Sicherheit am Nordkopf der Fußgängerzone entbrannt. Einige Wolfsburger fühlen sich dort unwohl, andere meiden den Bereich, sprechen in sozialen Netzwerken von „offenem Drogenhandel“.

26.08.2018

Bunt und fröhlich ist das erste Kinderfest auf dem Wohltberg geworden. Der Ansturm auf Spielgeräte, Popcorn und Hüpfburg überraschte sogar die Organisatoren.

23.08.2018